Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 36 Minute

Vergiss Gold! Ich würde auf Warren Buffett hören und in die Erholung an der Börse investieren

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum

Gold war in diesem Jahr einer der besten Vermögenswerte. Diese Performance mag einige Investoren angezogen haben. Ich glaube jedoch, dass es bessere Wege gibt, um reich zu werden. Genau wie Warren Buffett.

Warren Buffett über Gold

Warren Buffett, oder wie er manchmal genannt wird, das Orakel von Omaha, hat Gold als Investition nie gemocht. Der Milliardär glaubt, dass Gold kein produktiver Vermögenswert ist. Deshalb lohnt es sich nicht, es in einem Portfolio zu besitzen, weil es kein Einkommen bringt.

Stattdessen bevorzugt er immer Aktien und Anteile. Aktien zu besitzen, glaubt er, gibt Investoren Zugang zu einem Cashflow, der sich langfristig ausweiten sollte.

Ich denke, es lohnt sich, auf diesen Ratschlag zu hören. Gold hat in der Vergangenheit attraktive Renditen für seine Investoren erzielt. Aber einige Aktien und Anteile haben noch höhere Renditen erzielt.

Warren Buffett glaubt, dass die Konzentration von Fonds auf einige wenige qualitativ hochwertige Unternehmen eine bessere Strategie ist als Gold zu kaufen. Und ich denke, dass dieser Ratschlag es wert ist, befolgt zu werden.

Zum Beispiel hat eine Investition in Unilever in den letzten zehn Jahren eine Rendite von über 11 % pro Jahr erzielt. Die Investoren, die bisher nichts anderes als Gold besessen haben, haben nur eine hohe einstellige jährliche Rendite gesehen.

Erholung an der Börse

Ich denke, dass ein Korb mit hochwertigen Blue-Chip-Aktien den Goldpreis wahrscheinlich übertreffen wird.

Diese Beobachtung basiert auf den Ansichten von Warren Buffett und der historischen Performance des Edelmetalls. Dabei hat Gold in Zeiten der Marktunsicherheit tendenziell starke positive Renditen erzielt. Die erste Hälfte des Jahres 2020 ist ein großartiges Beispiel. Während der Hausse hatte Gold jedoch Mühe, mit der Entwicklung der Aktien mitzuhalten.

Ich vermute, dass wir den gleichen Trend bei der Erholung an den Aktienmärkten beobachten können. Nach einem aktiven Jahresauftakt ist der Preis des Goldes bereits wieder zurückgegangen, was nichts Gutes für sein zukünftiges Potenzial verheißt. Anstatt also darauf zu setzen, ob der Goldpreis steigen wird oder nicht, würde ich Buffetts Rat folgen und in die Erholung der Aktienmärkte investieren.

Einige der Unternehmen, die ich bereits besitze und von denen ich denke, dass sie eine ausgezeichnete Möglichkeit sein könnten, in die Erholung zu investieren, sind unter anderem Unilever, wie oben erwähnt, sowie der Getränkeriese Diageo. Beide haben erhebliche Wettbewerbsvorteile und große Gewinnspannen sowie eine gute Erfolgsbilanz, wenn es darum geht, überschüssige Gewinne mit Dividenden an Investoren zurückzugeben.

Andere Unternehmen, die ich erwäge, in mein Portfolio aufzunehmen, sind die Technologiefirma Computacenter und die Softwarefirma Softcat. Ich vermute, da die Welt immer mehr von der Technologie abhängig wird, sollten diese Unternehmen weiterhin ein starkes Umsatz- und Gewinnwachstum verzeichnen.

Und schließlich behalte ich die Aktien während der Erholung genau im Auge. Warren Buffett hat sein Vermögen mit dem Investieren in unterbewertete Wertpapiere gemacht und im Moment denke ich, dass die Ölproduzenten Royal Dutch Shell und BP zu den am meisten unterbewerteten Wertpapieren an der Börse gehören.

Diese Unternehmen anstelle von Gold zu besitzen, könnte meiner Meinung nach eine großartige Möglichkeit sein, auf die Erholung an der Börse zu setzen.

The post Vergiss Gold! Ich würde auf Warren Buffett hören und in die Erholung an der Börse investieren appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 12.12.2020 auf Fool.com.ukveröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat Diageo, Softcat und Unilever empfohlen.

Motley Fool Deutschland 2020