Deutsche Märkte geschlossen

Vergiss BioNTech! Schau dir besser diesen Biotech-ETF an

Stefan Naerger, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
DNA RNA Pharmaforschung
DNA RNA Pharmaforschung

Das war also der große Auftritt der BioNTech-Aktie (WKN: A2PSR2). Pünktlich zum Start der Kalenderwoche 46 schoss der Hoffnungsträger aller Lockdown-Muffel zeitweise um rund 30 % nach oben.

Mit im Boot war praktisch der gesamte Aktienmarkt. Am Ende dieses unerwartet glücklichen Montags stand der DAX mit satten 5 % im Plus.

Die Börse atmet auf. Der Grund ist klar, logisch und völlig einleuchtend: Offenbar haben die Forscher von BioNTech einen nahezu perfekten COVID-19-Impfstoff entwickelt.

Damit wäre das Gröbste der COVID-19-Krise vom Tisch. Die Heldenaktie von BioNTech darf sich zu Recht feiern lassen. Doch ist die hervorragende Leistung der Mainzer Grund genug für einen zwingenden Kauf der BioNtech-Aktie? Nein! Der iShares Nasdaq US Biotechnology UCITS ETF (WKN: A2DWAW) bleibt langfristig nach wie vor die bessere Wahl.

Die wichtigste Aktie des Jahres?

Endlich eine Biotech-Aktie, die man sofort versteht! Während der Sektor insgesamt für den Laien oft nahezu undurchdringlich ist, liegen die Vorteile eines Impfstoffs gegen das lästige Coronavirus auf der Hand.

Jeder spürt die Auswirkungen des Winter-Lockdowns, der seit Kurzem seine Zähne zeigt. Manche mehr, manche weniger. Doch selbst für jene, die (noch) keine wirtschaftlichen Konsequenzen spüren, kommen die Einschläge näher. Das Lieblingsrestaurant ist dicht. Kunst und Kultur sind lahmgelegt.

Da kommt der Impfstoff von BioNTech wie gerufen! Endlich ist Licht am Ende des Tunnels zu erkennen.

Der Verdacht liegt nahe, dass die BioNTech-Aktie die absolut wichtigste Aktie des Jahres sein könnte. Eine Aktie, die man unbedingt haben muss. Oder etwas doch nicht?

Die langfristigen Aussichten für BioNTech sind ungewiss

Die Euphorie ist aus meiner Sicht verständlich, aber unbegründet. Ja, ein COVID-19-Impfstoff wird sich wie geschnitten Brot verkaufen. Doch wie groß ist die Nachfrage wirklich?

Es handelt sich immerhin um einen völlig neuartigen mRNA-Wirkstoff. Das „Impfen mit Erbgutschnipseln“ klingt nach einer interessanten Idee. Doch als Versuchskaninchen wollen sicherlich die Wenigsten herhalten.

Somit bleibt unklar, wie stark sich der neu entwickelte Impfstoff tatsächlich langfristig auf die Einnahmen von BioNTech auswirken wird. Am Ende könnte der Umsatz doch weit hinter den extrem optimistischen Erwartungen zurückbleiben.

Der Biotech-Sektor an sich ist und bleibt natürlich trotzdem interessant. Wer hier seine Fühler ausstrecken will, muss nicht alles auf eine Karte setzen, sondern kann sich langfristig auch an einen breit diversifizierten ETF (börsengehandelten Fonds) heften. Der Nasdaq US Biotechnology UCITS ETF der Marke iShares könnte ein geeigneter Kandidat für Biotech-Hungrige sein.

BioNTech applaudieren, Biotech-ETF kaufen

Wenn ich nach Technologie suche, dann schaue ich zuerst an der US-Börse Nasdaq. Hier tummelt sich alles, was Rang und Namen hat. Auch, wenn es um Biotechnologie geht.

Der Nasdaq Biotechnology Index seziert den für Biotech relevanten Teil heraus und setzt sich aus insgesamt 202 Positionen zusammen. Unter den Spitzenpositionen befinden sich viele alte Bekannte. Von Gilead Science, Amgen, Biogen und Moderna sollten man spätestens seit dem Katastrophenjahr 2020 gehört haben.

Der Nasdaq US Biotechnology UCITS ETF verbaut diese Kollektion in einen Fonds mit erstaunlich niedrigen Gebühren. Die Gesamtkostenquote von 0,35 % pro Jahr ist für dieses Ensemble ein verlockendes Angebot.

Die Rendite kann sich ebenfalls sehen lassen. Im laufenden Jahr steht der ETF mit rund 10 % im Plus. Das ist natürlich kein Vergleich zur BioNTech-Aktie. Doch der DAX-Kursindex liegt mit einem Minus von 5 % weit dahinter (Stand für alle Zahlen: 10.11.2020).

Kurz und knapp: BioNTech applaudieren, Biotech-ETF kaufen, reich werden. Habe ich noch etwas vergessen? Ach ja! Gesund bleiben sollte man natürlich trotz allem.

The post Vergiss BioNTech! Schau dir besser diesen Biotech-ETF an appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Gilead Sciences und empfiehlt Amgen.

Motley Fool Deutschland 2020