Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 56 Minuten
  • DAX

    15.144,54
    -255,87 (-1,66%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.957,49
    -65,86 (-1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.742,82
    -34,98 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.835,00
    -2,60 (-0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,2142
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    45.790,92
    -3.012,02 (-6,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.469,93
    -91,37 (-5,85%)
     
  • Öl (Brent)

    64,42
    -0,50 (-0,77%)
     
  • MDAX

    31.785,58
    -665,86 (-2,05%)
     
  • TecDAX

    3.286,67
    -74,07 (-2,20%)
     
  • SDAX

    15.697,56
    -312,78 (-1,95%)
     
  • Nikkei 225

    28.608,59
    -909,71 (-3,08%)
     
  • FTSE 100

    6.996,32
    -127,36 (-1,79%)
     
  • CAC 40

    6.284,72
    -101,27 (-1,59%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.401,86
    -350,34 (-2,55%)
     

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben mit Nora al-Matroushi ihre erste Astronautin vorgestellt

Zahra Tayeb
·Lesedauer: 2 Min.
Mohammed al-Mulla, links und Noura al-Matroushi, rechts.
Mohammed al-Mulla, links und Noura al-Matroushi, rechts.

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben am Samstag ihre erste Astronautin bekannt gegeben. Der Emir von Dubai, Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, gab die Nachricht auf Twitter bekannt. Nora al-Matroushi ist 27 Jahre alt und wurde gemeinsam mit Mohammed am-Mulla für das Raumfahrtprogramm ausgewählt. Von insgesamt mehr als 4.000 Bewerberinnen und Bewerbern in den Vereinigten Arabischen Emiraten wurden die beiden nun für das Programm eingestellt, sagte Scheich Mohammed in einem Tweet. „Wir gratulieren dem Land. Wir zählen auf euch, um den Namen der Vereinigten Arabischen Emirate in den Himmel zu heben“, fügte Scheich Mohammed hinzu.

Die beiden werden an der Seite von Hazza Al Mansouri, dem ersten Astronauten der VAE, der ins Weltall geflogen ist, und Sultan Al Neyadi, dem Reserveastronauten der VAE, arbeiten. Nora al-Matroushi meldete sich nach der Bekanntgabe auf Twitter. Sie schrieb: „Die Nation hat mir heute unvergessliche Momente geschenkt. Ich werde hart daran arbeiten, historische Momente und Errungenschaften zu schreiben, die für immer im Gedächtnis unseres Volkes verankert sein werden.“

Die Astronautin hat einen Bachelorabschluss in Maschinenbau an der Universität der Vereinigten Arabischen Emirate, teilte das Mohammed bin Rashid Space Center in einem Video auf Twitter mit. Derzeit arbeitet sie als Ingenieurin bei der National Petroleum Construction Company. Ihre Liebe zum Weltraum entwickelte sich schon in jungen Jahren, „als sie begann, gerne zu Sternbeobachtungsveranstaltungen zu gehen“, heißt es weiter in dem Video. Das Motto, nach dem sie lebt, lautet: „Tu, was dich glücklich macht.“ Ihr Pendant, Mohammed al-Mulla, ist Pilot. Er arbeitet als Luftfahrzeugführer für die Polizei von Dubai, wo er auch Leiter der Ausbildungsabteilung ist.

Die Bekanntgabe von al-Matroushi als erste weibliche Astronautin markiert einen wichtigen Fortschritt, den derzeit mehrere Raumfahrtbehörden machen. In der Raumfahrtindustrie wird derzeit versucht, die Gleichstellung der Geschlechter voranzutreiben, die seit den 1960er Jahren von Männern dominiert wird, berichtete die englischsprachige Tageszeitung in den VAE The National. Die beiden Kandidaten werden ihre Ausbildung im Johnson Space Center der NASA in Houston, Texas, beginnen. Wenn Nora al-Matroushi an einer Mission teilnimmt, könnte sie laut der Regierung der VAE die erste arabische Frau im Weltall sein.

Dieser Artikel wurde von Julia Knopf aus dem Englischen übersetzt und editiert. Das Original lest ihr hier.