Suchen Sie eine neue Position?

Verbraucherminister beraten über Pferdefleischskandal

Die Verbraucherschutzminister von Bund und Ländern beraten heute in Berlin über Konsequenzen aus dem Pferdefleischskandal. In Deutschland und anderen europäischen Ländern wurden Spuren von Pferdefleisch in Fertiggerichten entdeckt.

Ein von Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) vorgelegter Entwurf für einen Aktionsplan sieht unter anderem zusätzliche Tests von Fleischproben vor. Diese sollen nicht nur auf Pferdefleisch, sondern auch auf andere nicht deklarierte Fleischzutaten geprüft werden.

Zudem will sich Aigner auf EU-Ebene für eine erweiterte Kennzeichnung von verarbeiteten Lebensmitteln einsetzen. Bislang muss die Herkunft der einzelnen Zutaten nicht angegeben werden.