Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.845,10
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    -0,0026 (-0,2429%)
     
  • BTC-EUR

    28.302,96
    +274,38 (+0,98%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Öl (Brent)

    110,35
    +0,46 (+0,42%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

Verband: Solarwirtschaft boomt - weltweit bald 1 Terawatt Leistung

MÜNCHEN (dpa-AFX) - In Deutschland und auch weltweit erlebt die Solarbranche derzeit ein kräftiges Wachstum. Nachdem bereits im vergangenen Jahr der Zubau an Photovoltaikanlagen in Deutschland kräftig auf rund 6 Gigawatt Leistung gestiegen war, verzeichnet die Branche im ersten Quartal nun ein Plus von 32 Prozent, wie der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) am Mittwoch in München mitteilte.

Wichtigste Treiber sind dabei Anlagen auf Wohnhäusern und Freiflächenparks, die vergangenes Jahr stark zulegten und für die der BSW auch im laufenden Jahr deutliches Wachstum prognostiziert. Bei mittelgroßen Anlagen auf Gewerbedächern ging es vergangenes Jahr dagegen nach unten und im laufenden Jahr rechnet der BSW mit einer Stagnation.

Weltweit wächst die Branche schnell: Vergangenes Jahr wurden laut BSW 181 bis 189 Gigawatt Leistung neu installiert. Für dieses Jahr geht BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig von mehr als 200 Gigawatt aus. Mit Blick auf die kumulierte weltweit installierte Leistung rechnet Körnig sogar in Kürze damit, dass die Schwelle von einem Terawatt Leistung überschritten wird.

Der BSW ist auch für die kommenden Jahre zuversichtlich - unter anderem wegen der Pläne der Bundesregierung zum schnelleren Solarausbau. Bis 2030 rechnet der BSW in Deutschland mit einer preisbereinigt guten Verdoppelung des Branchenumsatzes auf 15 Milliarden Euro inklusive Stromspeicher. Die Zahl der Beschäftigten entlang der Wertschöpfungskette in Deutschland soll sich parallel auf rund 100 000 erhöhen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.