Deutsche Märkte geschlossen

Verband: Weiter keine Entspannung an britischen Tankstellen

·Lesedauer: 1 Min.

LONDON (dpa-AFX) - An den britischen Tankstellen ist nach Angaben eines Branchenverbandes noch immer keine Entspannung zu erkennen. Die Zapfsäulen würden schneller austrocknen als sie Nachschub erhielten, sagte der Chef des Verbands der Tankstellenbesitzer Petrol Retailers Association, Gordon Balmer, am Donnerstag. Die leichte Erholung der vergangenen Tage sei beendet. Gut ein Viertel (27 Prozent) der Tankstellen sei leer. Balmer rief Autofahrer dazu auf, nur zu tanken, wenn sie wirklich Benzin oder Diesel benötigten. Zuvor hatte ein Kabinettsmitglied gesagt, die Situation sei unter Kontrolle.

In Großbritannien kommt es seit Tagen zu langen Schlangen vor Tankstellen und Panikkäufen. Hintergrund ist ein eklatanter Mangel an Lastwagenfahrern - deshalb gelangt der Kraftstoff, der Regierungs- und Branchenangaben zufolge grundsätzlich ausreichend vorhanden ist, nicht zu den Tankstellen. Die Regierung will nun unter anderem ausnahmsweise bis zu 5000 ausländische Lastwagenfahrer ins Land holen. Sie weist aber Kritik zurück, dass die strikten Einwanderungsregeln nach dem Brexit die Krise verschärft haben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.