Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.399,65
    +202,91 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,25
    +34,81 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,23 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.832,00
    +16,30 (+0,90%)
     
  • EUR/USD

    1,2167
    +0,0098 (+0,82%)
     
  • BTC-EUR

    47.339,73
    -728,86 (-1,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.480,07
    +44,28 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    64,82
    +0,11 (+0,17%)
     
  • MDAX

    32.665,02
    +364,65 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.427,58
    +42,51 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.042,00
    +171,69 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.129,71
    +53,54 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.385,51
    +28,42 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,39 (+0,88%)
     

Dieser vegane Konditor hatte ein Ei-Ersatz-Problem – um es zu lösen, wurde er Gründer

Timo Brücken
·Lesedauer: 2 Min.
MyEy-Gründer Chris Geiser zeigt seinen veganen Ei-Ersatz bei „Die Höhle der Löwen“ Georg Kofler und Judith Williams (v.l.)
MyEy-Gründer Chris Geiser zeigt seinen veganen Ei-Ersatz bei „Die Höhle der Löwen“ Georg Kofler und Judith Williams (v.l.)

Wenn Chris Geiser in den Supermarkt geht, findet er im Kühlregal eine große Auswahl an Fleischersatz und Pflanzenmilch. „Das Programm ist heute erstaunlich vielfältig“, sagt der 50-Jährige aus Kufstein in Tirol. „Aber im Ei-Sektor gibt es – insbesondere für den Fachmann – keine befriedigenden Lösungen.“ Und Fachmann ist Geise, vor mehr als 20 Jahren hat er eine vegane Vollwert-Konditorei eröffnet, die erste in Europa, wie er sagt. Und weil andere sein Ei-Ersatz-Problem nicht lösten, gründete der Konditormeister ein Startup.

MyEy vertreibt drei Produkte, selbsterklärend betitelt mit Eygelb, Eyweiß und Volley. Sie sollen den gleichen Geschmack und die gleiche Funktionalität bieten wie Hühnerei, etwa was die Konsistenz und das Verhalten beim Backen angeht, Nur eben rein pflanzlich, für Veganer und alle anderen, die auf tierische Fette verzichten wollen oder müssen. Die Zutaten des Ersatzprodukts: pflanzliche Proteine, Johannisbrotkernmehl, Salz und Gewürze.

Bislang hat MyEy noch keine externen Investoren, die Marke sei auch organisch gut genug gewachsen, sagt Geiser. Die Frage nach Umsätzen und Gewinn lässt der Gründer unbeantwortet. Doch heute wird er mit seinem Startup bei „Die Höhle der Löwen auftreten. „Ich
stehe schon lange auf der Bühne mit meinen Back- und Kochshows für vegane Speisen“, so Geiser, beispielsweise auf Fachtagungen und Messen. „Aber mit so einem TV-Auftritt ist es möglich, dass noch viel mehr Menschen erkennen, wie vielfältig die pflanzliche Natur sein kann.“

Wunschlöwinnen und -löwen habe er dabei mehrere, sagt Geiser vor der Show zu Gründerszene: „Positiv aufgefallen sind mir sowohl Judith Williams im Bereich vegane Kosmetik als auch Dagmar Wöhrl, wenn es um aktive Tierschutzarbeit geht. Carsten Maschmeyer erwähnt öfters den gesunden, zum Teil veganen Lebensstil in seiner Familie. Und Nils Glagau hat, so mein Eindruck, ein gutes Mindset.“ Ob eine oder einer der vier zuschlägt? MyEy-Gründer Chris Geiser fordert 150.000 Euro für 15 Prozent der Firmenanteile.