Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.150,03
    +17,18 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.178,01
    +4,03 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    33.978,08
    +28,67 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.943,90
    -2,80 (-0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,0874
    -0,0018 (-0,1631%)
     
  • BTC-EUR

    21.165,55
    -449,71 (-2,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    526,66
    +9,65 (+1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    79,38
    -1,63 (-2,01%)
     
  • MDAX

    29.075,86
    +285,46 (+0,99%)
     
  • TecDAX

    3.203,45
    -0,19 (-0,01%)
     
  • SDAX

    13.303,15
    +69,75 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.382,56
    +19,81 (+0,07%)
     
  • FTSE 100

    7.765,15
    +4,04 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.097,21
    +1,22 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.621,71
    +109,30 (+0,95%)
     

Vectron Systems AG: Vectron übernimmt acardo

EQS-News: Vectron Systems AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen
Vectron Systems AG: Vectron übernimmt acardo
30.12.2022 / 16:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Münster, 30. Dezember 2022: Die Vectron Systems AG (Vectron), ein führender Anbieter intelligenter, digitalisierter Kassensysteme bestehend aus Hardware, Software und Cloud-Services, mit Schwerpunkt in den Branchen Gastronomie und Bäckerei, hat heute 100% an der acardo group ag sowie 100% an der acardo activation GmbH (zusammen acardo) übernommen.

Mit seinen insgesamt 120 Mitarbeitern ist der Spezialist für Couponing und anderen innovativen Verkaufsförderkonzepten in den Branchen Lebensmittelhandel, Drogerie, Apotheken und Kino tätig. Die Gesellschaft mit Hauptsitz in Dortmund gilt als Pionier im Coupon Marketing. So hat das Unternehmen vor 20 Jahren erstmals das elektronische Coupon Clearing in Deutschland eingeführt und dabei diverse Kassensysteme angeschlossen. Weitere Innovationen sind das kassenintegrierte Check-out Couponing, bei dem – abhängig vom Warenkorb – Coupons an der Kasse ausgegeben werden.

Zuletzt konnte acardo von der zunehmenden Digitalisierung im Handel profitieren. acardo vermarktet als enger Partner des Handels diverse Händler Apps an die Konsumgüterindustrie, betreibt aber mit „Couponplatz“ und „Scondoo“ auch eigene Coupon- bzw. Cashback-Apps. Auch die bekannten Gewinnspiele in den Kronenkorken diverser Getränkehersteller setzt acardo um.

Zu den Kunden und Partnern zählen mehr als 30.000 Akzeptanzstellen des Handels sowie über 600 führende Brands aus der Konsumgüter-, Health-Care- und Entertainmentindustrie, darunter Coca-Cola, Nestlé, Unilever, Warner Bros..
Für das  Geschäftsjahr 2023 erwartet das acardo-Management nach der Bilanzierungsart HGB einen Umsatz von rund EUR 12,5 Mio. und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund EUR 2,8 Mio.
Da acardo zukünftig mit seinen Aktivitäten eine strategische Rolle innerhalb des Vectron Konzerns übernehmen wird, ist geplant, dass der jetzige acardo Vorstand und Gründer, Herr Christoph Thye, zusätzlich ein Vorstandsmandat im Vectron-Vorstand bekleidet.

Die Bezahlung der Akquisition erfolgt in zwei Teilen: Bei der ersten Rate wird ein fixer Kaufpreis in Höhe von EUR 10,0 Mio. fällig, der teilweise durch ein Verkäuferdarlehn sowie teils aus Vectrons Liquidität finanziert wird, wobei die Liquidität durch einen Werbekostenzuschuss in Millionenhöhe eines Vorlieferanten zusätzlich gestärkt wurde.

Der zweite Teil des Kaufpreises wird im Geschäftsjahr 2026 als Earn-out fällig, dessen Höhe insbesondere von den erzielten Durchschnitts-EBIT-Ergebnissen der Geschäftsjahre 2024 und 2025 von acardo abhängt. Die wesentliche Komponente (Earn-out 1) liegt in einer ergebnisabhängigen Bandbreite von mindestens EUR 4 Mio. bis maximal EUR 25,0 Mio. Die Erreichung dieses Maximalbetrags setzt voraus, dass acardo in den Geschäftsjahren 2024 und 2025 sein durchschnittliches EBIT gegenüber der Planung 2023 drastisch steigern muss. Eine weitere, kleinere Kaufpreiskomponente (Earn-out 2) ist an die Nachsteuer-Ergebnisse von acardo gebunden.

Durch den Zukauf und die angekündigten Kosteneinsparungen bei Vectron erwartet der Vectron-Konzern trotz weiterhin herausfordernder Marktlage 2023 eine Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Eine detaillierte Planung, die dann auch schon den Zukauf berücksichtigt, wird veröffentlicht, sobald die Zahlen nach der Rechnungslegung IFRS konsolidiert werden.

„Vectron macht sich mit dieser Akquisition deutlich unabhängiger vom volatilen Geschäft mit Kassensystemen, da sich in Zukunft die Einnahmen auf die drei Bereiche Kassensysteme, die kontinuierlich ausgebauten digitale Mehrwertdienste und die nun durch Zukauf ergänzten Marketingdienstleistungen von acardo aufteilen werden. Während im Kerngeschäft der POS-Systeme der Fokus weiterhin auf dem Ausbau der wiederkehrenden Umsätze liegt, die überwiegend mit Payment- und digitalen Mehrwertdiensten erzielt werden, wird Vectron durch den Handelsfokus der acardo die Abhängigkeit von der Gastronomie verringern“, so Vectron Gründer und Vorstand Thomas Stümmler.

„Wir sehen großes Potenzial für Verkaufsförderung und Couponing in den Vectron Zielbranchen Gastronomie und Bäckerei. Das Kassensystem ist hier der Schlüssel zur erfolgreichen Digitalisierung. Mit Vectron haben wir den besten Partner, um unsere Couponing Lösungen schnell in diesen für uns neuen Branchen einzuführen. So können wir beispielsweise erstmals Couponing Kampagnen für unsere Getränkelieferanten umsetzen, die sowohl im Lebensmittelhandel als auch in der Gastronomie stattfinden“, freut sich Christoph Thye, Gründer und Vorstand acardo group ag über den erfolgten Zusammenschluss.

Über Vectron Systems AG:
Mit mehr als 240.000 Installationen ist die börsengelistete Vectron Systems AG einer der größten europäischen Hersteller von Kassensystemen. Stabile Hardware kombiniert mit flexibler, zuverlässiger Software hat Vectron zum Marktführer für Kassenlösungen im deutschsprachigen Raum und in Benelux in den Branchen Gastronomie und Bäckerei gemacht. Mehrere Hundert Fachhandelspartner vertreiben die Produkte international. Digitale Cloud Services werden unter den Markennamen myVectron und bonVito angeboten. Das Spektrum reicht von Loyalty- und Paymentfunktionen bis hin zu Online-Reservierung und Online Reporting. Alle Dienste sind direkt mit dem Kassensystem verbunden. Weitere Informationen unter www.vectron.de.

Über acardo group ag:
acardo ist einer der führenden Anbieter für Consumer Activation in Deutschland. Seit mehr als 20 Jahren entwickelt acardo innovative MarTech-Lösungen und Verkaufsförderungskonzepte für die Branchen Lebensmittelhandel, Drogerie, Non-Food, Entertainment und Health Care. Das über 120-köpfige Team mit Sitz in Dortmund setzt mehrere Tausend Promotions pro Jahr um. Dabei bietet acardo den Kunden einen FullService, von der Konzeption, über die technische Umsetzung bis hin zum Clearing. Beim Coupon Clearing betreut acardo ein dichtes Filialnetz aus mehr als 30.000 Filialen, bestehend aus Lebensmittelhändlern, Drogerien, Kinos und Apotheken. Zu den Kunden zählen die größten Unternehmen der jeweiligen Branche, bspw. EDEKA, Müller, Nestlé, Unilever, Kellogg´s, Krombacher, Coca-Cola, PEPSI, Beiersdorf, Hexal, CinemaxX, Cineplex, Universal und Warner Bros.



Kontakt:
Externer IR-Dienstleister:

Meister Consulting GmbH
Im Schling 3
59955 Winterberg
Tel.: +49 (2983) 90 81 21
Fax: +49 (2983) 90 81 23
E-Mail: meister@meisterconsult.com


30.12.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Vectron Systems AG

Willy-Brandt-Weg 41

48155 Münster

Deutschland

Telefon:

0251/ 28 56 - 0

Fax:

0251/ 28 56 - 564

E-Mail:

info@vectron.de

Internet:

www.vectron.de

ISIN:

DE000A0KEXC7

WKN:

A0KEXC

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1524621


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this