Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.883,24
    -148,36 (-0,93%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.272,19
    -43,71 (-1,01%)
     
  • Dow Jones 30

    35.911,81
    -201,79 (-0,56%)
     
  • Gold

    1.817,30
    -4,10 (-0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,1416
    -0,0044 (-0,3881%)
     
  • BTC-EUR

    37.689,31
    -832,82 (-2,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.037,76
    +12,03 (+1,17%)
     
  • Öl (Brent)

    84,27
    +2,15 (+2,62%)
     
  • MDAX

    34.518,61
    -274,59 (-0,79%)
     
  • TecDAX

    3.532,97
    -60,23 (-1,68%)
     
  • SDAX

    15.821,06
    -209,54 (-1,31%)
     
  • Nikkei 225

    28.124,28
    -364,82 (-1,28%)
     
  • FTSE 100

    7.542,95
    -20,90 (-0,28%)
     
  • CAC 40

    7.143,00
    -58,14 (-0,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.893,75
    +86,95 (+0,59%)
     

VDMA sieht Homeoffice-Rechtsanspruch kritisch

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Maschinenbauverband VDMA ist gegen einen Rechtsanspruch auf Homeoffice. "Es geht zu weit, aus den durchweg guten Erfahrungen, die viele Unternehmen in Zeiten der Pandemie mit ihren Homeoffice-Regelungen gemacht haben, einen generellen Rechtsanspruch abzuleiten", sagte VDMA-Präsident Karl Haeusgen am Donnerstag. Damit greife Bundesarbeitsminister Hubertus Heil gleich mehrfach in die unternehmerische Freiheit ein.

Der Arbeitsort sei ein wesentlicher Bestandteil jedes Arbeitsvertrags, erläuterte Haeusgen. "Ein Gesetz, so wie es der Minister sich vorstellt, würde diese getroffenen Absprachen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aushebeln." Es sei Sache der Unternehmensleitung und der Belegschaften, sich optimal zu organisieren und das funktioniere in den meisten Fällen ausgezeichnet.

Heil (SPD) hatte angekündigt, die Ampel-Koalition werde "moderne Regeln für mobiles Arbeiten in Deutschland" und einen Rechtsanspruch auf Homeoffice schaffen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.