Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 37 Minuten
  • Nikkei 225

    27.958,13
    +410,13 (+1,49%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,15 (+0,68%)
     
  • BTC-EUR

    32.097,07
    +2.990,64 (+10,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    899,42
    +105,68 (+13,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     
  • S&P 500

    4.411,79
    +44,31 (+1,01%)
     

Die Varta-Aktie steigt und steigt – was steckt hinter dem Kursfeuerwerk?

·Lesedauer: 3 Min.
Bulle und Bär Aktien

Die Varta-Aktie (WKN: A0TGJ5) hat ein paar starke Monate hinter sich. Seit Jahresbeginn ist der Kurs schon um mehr als 20 % auf aktuell 142,05 Euro (Stand: 23.06.2021) gestiegen. Zeitweise ging es sogar noch kräftiger rauf. Im Januar wurde die Aktie im Sog der Meme-Aktien, deren Kurse sich innerhalb weniger Tage vervielfacht haben, mitgerissen und ist kurzzeitig auf bis zu 180 Euro gestiegen.

Auch im vergangenen Jahr gehörte die Aktie schon zu den besten Performern mit einem Anstieg um mehr als 100 %.

Tatsächlich hängt das starke Kurswachstum mit der sehr guten Entwicklung der Geschäfte zusammen. Im vergangenen Jahr hat sich der Umsatz bei Varta mehr als verdoppelt und auch der Gewinn hätte sich fast verdoppelt.

Varta kann das Wachstumstempo nicht halten

Die Zahlen für das erste Quartal und der Ausblick auf den Rest des Jahres haben aber für eine gewisse Ernüchterung gesorgt. Denn gegenüber dem Vorjahr konnte der Umsatz nur um 2,9 % auf 204 Mio. Euro gesteigert werden. Der Gewinn nach Steuern ist sogar leicht gefallen.

Dazu kam noch die enttäuschende Prognose. Demnach wird der Umsatz im Gesamtjahr nur auf etwa 940 Mio. Euro steigen. Gegenüber dem Vorjahreswert von 870 Mio. Euro ist das nur ein enttäuschendes Wachstum von weniger als 10 %.

Aber Varta hält für seine Aktionäre in diesem Jahr einige Überraschungen bereit. Einerseits wurde zum ersten Mal eine Dividende ausgeschüttet. Und die kann sich sehen lassen! Je Aktie wurden 2,48 Euro ausgezahlt, was beim aktuellen Aktienkurs einer Rendite von 1,8 % entspricht. Nicht schlecht für eine erste Dividende!

Aber Varta hatte auch noch eine weitere Überraschung bereit. Denn das Unternehmen wird in naher Zukunft in ein ganz neues Marktsegment expandieren, das in den nächsten Jahren enorm wachsen dürfte.

Ausflug in die Automobilwelt weckt Wachstumsfantasien

Vor einigen Monaten hat Varta die Bombe platzen lassen, dass man an einer Pilotanlage zur Produktion von Batteriezellen für Elektrofahrzeuge arbeitet. Kurze Zeit später wurde dann schon bekanntgegeben, dass man einen ersten Autohersteller als Partner gewinnen konnte. Vor wenigen Tagen wurde dann Berichten zufolge ausgeplaudert, dass es sich dabei um Porsche (WKN: PAH003) handelt.

Für Varta dürfte diese Kooperation und die Ausweitung des eigenen Geschäfts auf dieses Marktsegment die Tür für weiteres Wachstum ganz weit öffnen. Denn weltweit steigen die Absatzzahlen von Elektrofahrzeugen rasant an. Das hat inzwischen dazu geführt, dass die Hersteller Schwierigkeiten haben, genügend Batteriezellen zu bekommen. Tesla (WKN: A1CX3T) wird unter anderem aus diesem Grund in Kürze mit der eigenen Fertigung von Batteriezellen beginnen. Und auch Volkswagen (WKN: 766403) kooperiert mit dem Batteriehersteller Northvolt, um sich die nötigen Batteriezellen zu sichern. In den nächsten Jahren muss sich Varta deshalb wohl keine Sorgen über das Wachstum machen.

Der Artikel Die Varta-Aktie steigt und steigt – was steckt hinter dem Kursfeuerwerk? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Tesla-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.