Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 30 Minute
  • DAX

    12.051,77
    +76,22 (+0,64%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.293,26
    +14,22 (+0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    29.194,09
    -31,52 (-0,11%)
     
  • Gold

    1.676,90
    +8,30 (+0,50%)
     
  • EUR/USD

    0,9776
    -0,0043 (-0,44%)
     
  • BTC-EUR

    19.845,69
    +218,64 (+1,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    444,47
    +1,04 (+0,23%)
     
  • Öl (Brent)

    79,88
    -1,35 (-1,66%)
     
  • MDAX

    22.138,89
    +347,86 (+1,60%)
     
  • TecDAX

    2.647,17
    +39,71 (+1,52%)
     
  • SDAX

    10.401,50
    +140,10 (+1,37%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.858,90
    -22,69 (-0,33%)
     
  • CAC 40

    5.713,18
    +36,31 (+0,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.751,62
    +14,11 (+0,13%)
     

Varta-Aktie mit neuem Tief: Nix hat sich geändert

Varta Batterieproduktion
Varta Batterieproduktion

Die Varta-Aktie (WKN: A0TGJ5) hat ein neues Tief ausgebildet. Oder zumindest ein 52-Wochen-Tief. Im Laufe der letzten Woche korrigierten die Anteilsscheine bis auf knapp über 63 Euro. Das ist, na ja, wirklich wenig. Schließlich lag die Aktie im Laufe des letzten Jahres bei über 135 Euro. Im Rekordhoch sogar schon oberhalb von 150 Euro. Das ist ein tiefes Korrekturniveau.

Es mag gewisse Faktoren geben. Schwächere Zahlen, ein insgesamt volatilerer Markt oder auch unsichere Zukunftsprognosen. Für mich hat sich bei der Varta-Aktie jedoch eigentlich nichts verändert. Zumindest, wenn wir die langfristigen Chancen und Risiken in den Vordergrund rücken.

Varta-Aktie: Ähnliche Chance, ähnliches Risiko!

Bei der Varta-Aktie sehe ich grundsätzlich die gleichen Chancen und ähnliche Risiken. Zwar haben sich einige Dinge durchaus verändert. Der Markt ist anders, Rohstoffe womöglich teurer. Unsicherheit gibt es auch aufgrund des Ukraine-Krieges. Solche Dinge sind natürlich kaum vorhersehbar.

Allerdings können wir auch das Risiko auf eine sehr abstrakte Ebene hieven. Für mich ist die Varta-Aktie einfach zyklisch. Das bedeutet, dass es bei wirtschaftlicher Unsicherheit, auch im Hinblick auf den Einsatzbereich von Batterietechnologie in zyklischen Bereichen, immer zu Abschwüngen kommen kann. Das ist ein Zwischenfazit, das ich für mich grundlegend gezogen habe.

Trotzdem sehe ich in der Varta-Aktie eine Chance. Gerade, weil sich die Energiebranche und auch die Mobilität verändern. Batterietechnologie ist jedenfalls ein Wachstumsmarkt, der Möglichkeiten besitzt und noch kreieren kann. Egal ob es um das effiziente Speichern von Energie geht oder um Antriebstechnologie. In solche Bereiche kann das Management weiter vordringen, was langfristig orientiert Wachstumsmöglichkeiten schafft.

Im Endeffekt ist die Frage, was für einen als Anleger überwiegt, die Chance oder das zyklische Risiko. Zwar dürften die Zahlen im Geschäftsjahr 2022 anders ausfallen, als zunächst gedacht. Aber das Jahr 2021 als ein eigentlich sehr solides Jahr ist womöglich ein Indikator dafür, wo wir bei dieser Growth-Aktie eigentlich stehen.

Der Blick auf die Bewertung

Wie gesagt: Es gibt derzeit Veränderungen bei der Varta-Aktie, wohl auch operativer Natur. Zuletzt hat es sogar eine Gewinnwarnung gegeben. Wenn das Unternehmen es jedoch schafft, zum 2021er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,12 Euro zurückzukehren, so läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis gerade einmal bei ca. 20. Das wäre für mich preiswert und aufgrund der Wachstumsmöglichkeiten womöglich eine Investition wert.

Der Artikel Varta-Aktie mit neuem Tief: Nix hat sich geändert ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022