Deutsche Märkte schließen in 21 Minuten

Van Gerwen darf man nie abschreiben

Stefan Junold
·Lesedauer: 2 Min.

Die Reaktion von Mervyn King sprach Bände. Der unterlegene Finalist lächelte irritiert, schüttelte ein wenig verständnislos den Kopf, so als wolle er fragen: 'Was ist los mit dir?'

Seine Mimik drückte nicht etwa Enttäuschung oder Ärger über das verlorene Spiel aus, sondern war nur Antwort auf das Verhalten seines Gegners.

Dieser hieß Michael van Gerwen und explodierte schier vor Freude und Erleichterung, als er den Matchdart in die Doppel-8 versenkte und zum Ausdruck brachte: Man darf ihn nie abschreiben!

Van Gerwen reagiert heftig auf Sieg bei WM-Generalprobe

Aus Kings Sicht war die Reaktion des Niederländers offensichtlich völlig übertrieben. Van Gerwen brüllte laut und machte ein verbissenes Gesicht. So hat man den Dominator des Darts lange nicht gesehen.

In seinem emotionalen Ausbruch spiegelten sich die Kritik an ihm und die Erfolglosigkeit der vergangenen Monate wider. Seit den UK Open im März hat MvG keinen Major-Titel mehr gewonnen – zwei in einem Jahr bedeuten seine geringste Ausbeute seit 2013.

Die Durststrecke offenbarte noch mehr als die Statistik zeigt: Van Gerwen hatte seinen Nimbus als unbesiegbarer Darts-Kannibale verloren.

Der Weltranglistenerste leistete sich unerwartet viele Niederlagen, zeigte schlechte Spiele, wechselte sein Material, verzichtete bisweilen sogar auf seine sonst so knallharten Kampfansagen. Ein ums andere Mal schritt er konsterniert von der Bühne, anstatt eine Trophäe in die Höhe zu recken.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Van Gerwen bereit für PDC-WM

Umso bemerkenswerter war sein sechster Triumph bei den Players Championship Finals. Zu keinem besseren Zeitpunkt hätte van Gerwen ein Signal an die Konkurrenz und Kritiker senden können: 'Ich bin wieder der Alte.'

In Green-Machine-Manier pflügte der 31-Jährige durchs Turnier, spielte einen Weltklasse-Average nach dem anderen - inklusive vier Highfinishes im Endspiel -, überstand auch knifflige Situationen. Auch seine Körpersprache und die Selbstverständlichkeit, mit der er am Oche agierte, erinnerten an den van Gerwen, der seinem Gegner nicht ein Leg überlassen will.

Damit meldete er sich bei der Generalprobe für das wichtigste Darts-Event des Jahres eindrucksvoll zurück. Bei der in zwei Wochen beginnenden PDC-WM im Ally Pally kann es wieder nur einen großen Top-Favoriten geben: Michael van Gerwen. (Alle Spiele der Darts-WM von 15. Dezember bis 3. Januar LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Der Dominator hat das Machtverhältnis wieder geradegerückt.

AvD Pannenhilfe und Schutz seit 1899. Jetzt AvD Mitglied werden und 30€ Amazon-Gutschein sichern! Hier zum Angebot! | ANZEIGE