Deutsche Märkte geschlossen

Valbiotis forciert seine Marketingstrategie

  • International durch die Unterzeichnung von Lizenz- oder Vertriebspartnerschaften mit wichtigen Akteuren in den Bereichen Ernährung und Gesundheit.

  • In Frankreich hat sich Valbiotis dafür entschieden, seine Handelsaktivitäten für den Direktvertrieb zu internalisieren, um schnell Umsatz zu generieren und eine unabhängige und wertschöpfende Einnahmequelle zu ermöglichen.

  • Fortgesetzte Strukturierung und F&E-Anstrengungen zu natürlichen und wissenschaftlich validierten Wirkstoffen zur Vorbeugung von kardio-metabolischen Erkrankungen.

LA ROCHELLE, Frankreich, October 07, 2022--(BUSINESS WIRE)--Valbiotis (FR0013254851 – ALVAL, PEA / SME förderfähig), ein Unternehmen für Forschung und Entwicklung, das sich der wissenschaftlichen Innovation zur Vorbeugung und Bekämpfung von Stoffwechsel- und Herz-Kreislauferkrankungen verschrieben hat, forciert seine Marketingstrategie.

Sébastien PELTIER, Vorsitzender des Vorstands von Valbiotis, erklärt: „Heute beginnen wir mit einem ergänzenden Entwicklungszyklus, um unsere innovativen Wirkstoffe zu vermarkten, mit dem Ziel, bahnbrechende Lösungen zur Reduzierung der Risikofaktoren für kardio-metabolische Erkrankungen zur Verfügung zu stellen. Unsere neue Strategie zielt darauf ab, das Wachstum von Valbiotis zu beschleunigen und die Innovationsfähigkeit des Unternehmens zu stärken, indem wir zwei Haupthebel nutzen: zum einen die Unterzeichnung internationaler Partnerschaften (global oder regional) mit wichtigen Akteuren im Ernährungs- und Gesundheitssektor, unterstützt durch die Fachfirma AEC Partners1 und zweitens die eigene Vermarktung der Produkte des Unternehmens auf dem französischen Markt. Diese Doppelstrategie, Werte zu schaffen, wird es Valbiotis ermöglichen, zügig den globalen Markt für Nahrungsergänzungsmittel anzupeilen, der für 2025 auf 250 Milliarden Euro geschätzt wird, mit einem jährlichen Wachstum von 9,6 %, einschließlich 3,2 Milliarden Euro für Frankreich, mit einem jährlichen Wachstum von 7,3 %2. Die exponentielle Nachfrage nach natürlichen, nicht-medikamentösen Präventionsprodukten, die Marktstudien3, die wir mit Fachleuten aus dem Gesundheitswesen und mit Patienten/Verbrauchern durchgeführt haben, sowie unsere jüngsten positiven klinischen Phase-II-Ergebnisse für TOTUM•070 haben uns veranlasst, unsere Marketingstrategie anzupassen."

Valbiotis hat sich seit 2014 der Vorbeugung und Bekämpfung von Stoffwechsel- und Herz-Kreislauferkrankungen über die Entwicklung einzigartiger Kombinationen pflanzlicher Moleküle verschrieben und verfügt nun über ein Portfolio von vier Wirkstoffen in der späten Entwicklungsphase mit TOTUM•63 gegen Prädiabetes, TOTUM•070 gegen LDL-Hypercholesterinämie („schlechtes Cholesterin"), TOTUM•854 zur Senkung des Blutdrucks und TOTUM•448 zum Management von metabolischen Lebererkrankungen (NAFL und NASH). Diese solide Pipeline von vier Produkten mit nachgewiesener Wirksamkeit auf der Grundlage präklinischer und klinischer Daten ist das Ergebnis von acht Jahren nachhaltiger F&E-Aktivitäten. Heute tritt Valbiotis in eine neue Phase seiner Entwicklung ein, die sich auf die Erzielung von Einnahmen und die Strukturierung der Gesellschaft konzentriert, um dieser Produktpipeline jede Chance auf weltweiten Erfolg zu gewähren.

Organisation um drei strategische Prioritäten für Valbiotis

  • Erstens, die Suche nach internationalen Lizenz- oder Vertriebsvereinbarungen für TOTUM•070, TOTUM•448 und TOTUM•854 mit wichtigen Akteuren im Bereich Ernährung und Gesundheit, zusätzlich zu der bereits im Februar 2020 unterzeichneten globalen strategischen Partnerschaft für TOTUM•63 mit Nestlé Health Science. Diese Schlüsselaktivität wird von AEC Partners unterstützt, der Firma, die bereits im Auftrag von Valbiotis an der Partnerschaft mit Nestlé Health Science gearbeitet hat, sowie durch die Schaffung eines internen Teams für Geschäftsentwicklung und Co-Führung.

  • Zweitens ermöglicht der Direktvertrieb von TOTUM•070, TOTUM•448 und TOTUM•854 in Frankreich Valbiotis eine zügige und unabhängige Umsatzentwicklung und mittelfristig eine Maximierung der Rentabilität.

  • Drittens wird Valbiotis seine Strukturierung fortsetzen, um die Lieferkette für künftige Kommerzialisierungen zu sichern und darüber hinaus seine Forschungsanstrengungen fortsetzen, um die Pipeline von morgen vorzubereiten und die klinischen Prozesse abzuschließen, um für die meisten von ihnen geschützte Gesundheitsansprüche zu erhalten.

Die Vermarktung der TOTUM-Wirkstoffe vor der Erlangung dieser geschützten gesundheitsbezogenen Ansprüche wird es ermöglichen, so schnell wie möglich einen erheblichen Bedarf für die Prävention von kardio-metabolischen Erkrankungen anzusprechen, der derzeit nicht angemessen erfüllt wird. Allein in den Vereinigten Staaten und Europa (TOP 54) sind 174 Millionen Erwachsene von mäßiger Hypercholesterinämie, 124 Millionen von mäßig erhöhtem Blutdruck und 130 Millionen von metabolischen Lebererkrankungen betroffen5. In diesen Zielpopulationen wird die Nachfrage sowohl nach wirksamen Präventivprodukten als auch nach pflanzlichen Wirkstoffen durch starke zugrunde liegende Trends angetrieben.

International durch die Unterzeichnung von Lizenz- oder Vertriebsvereinbarungen
Mit seinem Portfolio von vier TOTUM-Wirkstoffen, die ihre Wirksamkeit bei diesen weit verbreiteten Krankheitsbildern bewiesen haben, ist Valbiotis zuversichtlich, in naher Zukunft Lizenz- oder Vertriebsvereinbarungen mit großen Akteuren der Ernährungs- und Gesundheitsbranche abschließen zu können, um sie international zu vermarkten. Das Beratungsunternehmen AEC Partners unterstützt Valbiotis bei dieser Suche nach neuen groß angelegten Partnerschaften, die der im Februar 2020 mit Nestlé Health Science weltweit unterzeichneten Partnerschaft für TOTUM•63 folgen, das sich jetzt in der letzten Phase der klinischen Studien (Phase II/III) befindet. Die neuen Lizenz- oder Vertriebspartnerschaften werden global (außer in Frankreich) oder regional sein. Valbiotis strebt an, die Unterzeichnung internationaler Lizenz- oder Vertriebsvereinbarungen für TOTUM•070 bis zur zweiten Hälfte des Jahres 2023 abzuschließen.

In Frankreich durch die Implementierung eines Direktmarketing-Modells
In Frankreich werden, abgesehen von TOTUM•63, welches von einer 100%igen weltweiten Partnerschaft mit Nestlé Health Science profitiert, die drei sonstigen Wirkstoffe direkt von Valbiotis vermarktet. Die Marketingstrategie stützt sich auf hauseigene Medical Promotion Officers (APMs), die sich auf die wichtigsten verschreibenden Ärzte wie Allgemeinmediziner, bestimmte Fachärzte und Apotheker konzentrieren werden. Letztere werden die TOTUM-Wirkstoffe auf der Grundlage des kardiometabolischen Profils ihrer Patienten empfehlen. Gleichzeitig werden die Verbraucher/Patienten über eine angepasste digitale Marketingstrategie direkt angesprochen. Als Vertriebskanäle sind Apotheken, Drogerien und der Online-Vertrieb vorgesehen.

TOTUM•070, dessen klinische Phase-II-Studie sehr erfolgreich verlief, wird das erste Produkt sein, das Valbiotis in Frankreich vermarktet. Es soll in der ersten Hälfte des Jahres 2024 auf den Markt kommen, gefolgt von TOTUM•448 und TOTUM•854 in den Jahren 2024-2025.

Fortgesetzte Strukturierungs- und Forschungsbemühungen
Die dritte strategische Priorität ist die weitere Strukturierung des Unternehmens mit dem Ziel, die Wertschöpfungskette für die Bereitstellung von TOTUM-63 zu optimieren, wie im Vertrag mit Nestlé Health Science vorgesehen, aber auch Fähigkeiten für die sonstigen Produkte des Portfolios zu entwickeln.

Gleichzeitig werden die Innovationsbemühungen fortgesetzt. Die firmeneigene F&E-Plattform von Valbiotis, die speziell für die Pflanzenforschung hergestellt wurde, wird weiterhin im Mittelpunkt der DNA des Unternehmens stehen, um die Pipeline der kommenden Jahre zu füttern, einschließlich der Erforschung von in Neukaledonien produzierten Mikroalgen, über eine exklusive Vereinbarung mit ADECAL-Technopole und IFREMER (Pressemitteilung vom 24. September 2021).

Die Umsetzung der Strategie wird durch den Cashflow von Valbiotis und die erwarteten Einnahmen aus der Partnerschaft mit Nestlé Health Science (welche seit ihrer Unterzeichnung bereits 8 Millionen Euro an Barmitteln generiert hat) finanziert. Sie steht außerdem unter dem Vorbehalt einer zusätzlichen Finanzierung, deren Bedingungen derzeit noch geprüft werden.

Über Valbiotis
Valbiotis ist ein Unternehmen für Forschung und Entwicklung, das sich der wissenschaftlichen Innovation zur Vorbeugung und Bekämpfung von Stoffwechsel- und Herz-Kreislauferkrankungen verschrieben hat und damit auf ungedeckte medizinische Bedürfnisse reagiert.

Valbiotis hat einen innovativen Ansatz gewählt, der darauf abzielt, die Gesundheitsversorgung zu revolutionieren, indem eine neue Klasse von Produkten für die gesunde Ernährung hergestellt wird, die das Risiko der wichtigsten Stoffwechselkrankheiten reduzieren und auf einer Multi-Target-Strategie beruhen, die durch die Nutzung von pflanzlichen terrestrischen und marinen Ressourcen ermöglicht wird.

Seine Produkte sind für die Lizenzierung an Akteure im Gesundheitssektor bestimmt.

Die Gesellschaft wurde Anfang 2014 in La Rochelle gegründet und hat zahlreiche Partnerschaften mit führenden akademischen Zentren geschlossen. Die Gesellschaft hat drei Unternehmensstandorte in Frankreich etabliert – Périgny, La Rochelle (17) und Riom (63) – sowie eine Tochtergesellschaft in Quebec City (Kanada).

Valbiotis ist Mitglied des Netzwerks „BPI Excellence" und wurde mit der Bezeichnung „Innovatives Unternehmen" ausgezeichnet. Valbiotis wurde außerdem der Status „Junges innovatives Unternehmen" verliehen und hat über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) umfangreiche finanzielle Unterstützung von der Europäischen Union für seine Forschungsprogramme erhalten. Valbiotis ist ein PEA-SME förderfähiges Unternehmen.

Für mehr Informationen über Valbiotis besuchen Sie bitte: www.valbiotis.com

Name: Valbiotis
ISIN-Code: FR0013254851
Ticker-Symbol: ALVAL
EnterNext© PEA-PME 150

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Zielsetzungen von Valbiotis. Valbiotis betrachtet diese Projektionen als auf rationalen Hypothesen und den Informationen basierend, die Valbiotis zum jetzigen Zeitpunkt vorliegen. Sie stellen jedoch in keiner Weise eine Garantie für die zukünftige Performance dar, und diese Prognosen können sich durch Veränderungen der ökonomischen Bedingungen und der Finanzmärkte sowie durch bestimmte Risiken und Ungewissheiten verändern, einschließlich derjenigen, die im universellen Registrierungsdokument von Valbiotis beschrieben sind, das am 19. Mai 2022 bei der französischen Finanzmarktaufsicht (AMF) eingereicht wurde. Dieses Dokument ist auf der Website des Unternehmens (www.valbiotis.com) verfügbar. Diese Pressemitteilung und die darin enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf oder zur Zeichnung noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien oder Finanztiteln von Valbiotis in einem beliebigen Land dar.

_____________________________
1 AEC Partners: ein Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf Marktzugang, Lizenzierung und Strategieberatung spezialisiert hat.
2 Panorama des Marktes für Nahrungsergänzungsmittel 2020-2021, Nutrikeo.
3 Medizin-Marketing-Studien, die im Jahr 2022 von IFOP und A+A im Auftrag von Valbiotis in Frankreich, Deutschland und den Vereinigten Staaten durchgeführt wurden.
4 Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Vereinigtes Königreich
5 Erhöhtes LDL, prä-HTA und NAFL vorläufige Marktschätzung, AEC Partners, 2020

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221006005963/de/

Contacts

Unternehmenskommunikation / Valbiotis
Carole ROCHER
Communication and Public Affairs Director

Marc DELAUNAY
Communication Manager
+33 5 46 28 62 58
media@valbiotis.com

Medienarbeit / PrPa
Damien MAILLARD
Operational Director
+33 6 80 28 47 70
damien.maillard@prpa.fr

Finanzkommunikation / Actifin
Stéphane RUIZ
Associate Director
+33 1 56 88 11 14
sruiz@actifin.fr

Loris DAOUGABEL
Medienarbeit
+33 1 56 88 11 16
ldaougabel@actifin.fr