Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 49 Minuten
  • DAX

    15.351,97
    +96,64 (+0,63%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.003,89
    +10,46 (+0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    34.035,99
    +305,10 (+0,90%)
     
  • Gold

    1.766,60
    -0,20 (-0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,1983
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    51.411,80
    -1.527,19 (-2,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.371,38
    -9,57 (-0,69%)
     
  • Öl (Brent)

    63,43
    -0,03 (-0,05%)
     
  • MDAX

    33.229,25
    +221,98 (+0,67%)
     
  • TecDAX

    3.525,27
    +8,03 (+0,23%)
     
  • SDAX

    16.047,22
    +86,54 (+0,54%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.010,47
    +26,97 (+0,39%)
     
  • CAC 40

    6.245,26
    +11,12 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.038,76
    +180,92 (+1,31%)
     

USU entwickelt erste Lösung zur Berechnung von SAP(R) Digital Access ohne Folgedokumente

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Produkteinführung
15.03.2021 / 14:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Software Asset Management-Lösung hilft SAP-Kunden mit präzisierter Analyse, kosteneffiziente Lizenzierungsentscheidungen zu treffen.


Möglingen/Aachen - 15. März 2021 - Die USU-Gruppe, führender Lösungsanbieter für das IT- und Customer Service Management, stellt in ihrer USU Software Asset Management-Lösung leistungsstarke Erweiterungen für die Berechnung von SAP Digital Access vor. Es ist die erste Lösung der Software Asset Management (SAM)-Branche, die das Kostenpotenzial des Digital-Access-Lizenzmodells vollumfänglich analysiert und SAP-Kunden hilft, unnötige Kosten oder Verbindlichkeiten zu vermeiden.

Die USU-Lösung simuliert die Logik des SAP-eigenen Digital Access Estimation Tools, um eine vergleichbare Analyse zu erstellen und die Anzahl der im Rahmen von Digital Access erforderlichen Dokumentenlizenzen genau vorherzusagen. Mit den Ergebnissen aller Systeme auf einer Konsole erhält man volle Transparenz, wie viele digitale Dokumente von wem im Digital Core erstellt wurden. USU Software Asset Management berücksichtigt bei der Berechnung wichtige Faktoren wie z. B. den Ausschluss von nicht kostenpflichtigen Finanz-Folgedokumenten, was das SAP-eigene Tool bisher nicht leisten konnte.

SAP-Kunden müssen sich zwischen zwei SAP-Lizenzierungsmodellen entscheiden: dem Wechsel zu Digital Access, bei dem die Abrechnung pro Digital Dokument erfolgt, oder dem Festhalten an Indirect Access, bei dem für die Nutzung von SAP-Daten durch Dritte abgerechnet wird. Die USU Software Asset Management-Lösung bietet einen automatisierten Weg, um herauszufinden, welches Modell die günstigeren Bedingungen zur Kostensenkung und -vermeidung bietet.

"Unsere erweiterten Funktionen zur Schätzung von Digital Access Lizenzen unterstützen SAP-Kunden in jeder Phase der Entscheidungsfindung", sagt Myrja Schumacher, USU-Produktmanagerin für SAP-Lösungen. "Wenn Sie Digital Access bereits einsetzen, hilft Ihnen unsere Analyse, aus einer Position der Stärke heraus in die Vertragsverhandlungen mit SAP zu gehen. Oder wir unterstützen Sie, die wahren Kosten und Risiken zu analysieren, wenn Sie einen Wechsel zu Digital Access in Erwägung ziehen."

USU Software Asset Management ist von SAP für den technischen Einsatz in SAP NetWeaver als ABAP-Add-on zertifiziert, so dass USU-Kunden von einer verbesserten Interoperabilität und Supportfähigkeit profitieren. Der international anerkannte Analyst The ITAM Review hat unabhängig verifiziert, dass die Lösung die größten Herausforderungen einer erfolgreichen SAP-Lizenzierung löst, darunter die Einhaltung von Compliance, die Optimierung von Lizenzen, die Identifizierung von indirektem Zugriff und die Migration auf S/4HANA.

Diese Pressemitteilung ist unter http://www.usu.com abrufbar.


USU

Als führender Anbieter von Software und Services für das IT- und Customer Service Management ermöglicht USU Unternehmen, die Anforderungen der heutigen digitalen Welt zu meistern. Globale Organisationen setzen unsere Lösungen ein, um Kosten zu senken, agiler zu werden und Risiken zu reduzieren - mit smarteren Services, einfacheren Workflows und besserer Zusammenarbeit. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung und Standorten weltweit bringt das USU-Team Kunden in die Zukunft.

Mit unseren marktführenden Tools und Services für Software Asset Management optimieren Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft ihren Softwareeinsatz, bewerten ihre Risiken und erzielen Einsparungen in Millionenhöhe.

Neben der 1977 gegründeten USU GmbH gehören auch die Tochtergesellschaften USU Technologies GmbH, USU Solutions GmbH, USU Solutions Inc. sowie USU SAS zu der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen sind unter www.usu.com verfügbar.



Kontakt

USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 300
E-Mail: thomas.gerick@usu.com

USU Software AG
Investor Relations
Falk Sorge
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108
E-Mail: falk.sorge@usu.com


15.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

USU Software AG

Spitalhof

71696 Möglingen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)7141 4867-0

Fax:

+49 (0)7141 4867-200

E-Mail:

info@usu-software.de

Internet:

www.usu-software.de

ISIN:

DE000A0BVU28

WKN:

A0BVU2

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1175670


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this