Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 59 Minuten

USA verlieren Drohne nahe libyscher Hauptstadt Tripolis

Nach Italien haben auch die USA eine Aufklärungsdrohne nahe Tripolis verloren. Ob die Drohne abgeschossen wurde, ist derweil aber noch unklar.


Aufklärungsdrohnen werden in Libyen eingesetzt, um Terroristen zu überwachen. Foto: dpa

Die USA haben nach eigenen Angaben den Kontakt zu einer ihrer Aufklärungsdrohnen in Libyen verloren. Der Kontakt sei über der libyschen Hauptstadt Tripolis abgebrochen, teilte das Afrika-Kommando der US-Streitkräfte (Africom) am Freitag (Ortszeit) mit. Demnach habe sich der Vorfall bereits am Donnerstag ereignet.

Nur einen Tag zuvor, am Mittwoch, hatte auch das italienische Verteidigungsministerium vom Absturz einer Aufklärungsdrohne nahe Tripolis berichtet. Die Drohne vom Typ „Predator“ habe die Sicherheitsoperation über dem Mittelmeer unterstützt. Bewaffnete Truppen von General Chalifa Haftar hatten zuvor vom Abschuss einer Drohne berichtet. Das US-Kommando gab an, den Vorfall zu untersuchen. Aufklärungsdrohnen würden über Libyen eingesetzt, um die Sicherheitssituation und Terroristen zu überwachen.

Seit April kommt es in der Nähe von Tripolis zu Gefechten zwischen den Truppen von General Haftar und Milizen, die mit der international anerkannten Regierung Libyens verbündet sind. Haftar versucht seit längerem, die Kontrolle über die Hauptstadt zu erlangen.