Deutsche Märkte geschlossen

USA: Stimmung im Dienstleistungssektor steigt überraschend

TEMPE (dpa-AFX) - Die Stimmung der US-Dienstleister hat sich im Februar trotz der Corona-Verunsicherung überraschend aufgehellt. Der Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) sei um 1,8 Punkte auf 57,3 Zähler gestiegen, teilte das Institut am Mittwoch in Tempe mit. Dies ist der dritte Anstieg in Folge und der höchste Wert seit Februar 2019. Analysten hatten mit einem Rückgang auf 54,8 Punkte gerechnet.

"Ungeachtet der grassierenden Covid-19-Verunischerung zeigt sich die Stimmungslage im Nicht-Verarbeitenden Gewerbe der USA solide", kommentierte Ralf Umlauf, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). "Der Index überrascht positiv und liegt klar im Wachstumsbereich und so ist - Stand jetzt - für das erste Quartal mit einem robusten Wachstum zu rechnen." Negative Effekte der Corona-Epidemie seinen zwar zu erwarten, das Ausmaß lasse sich aber weiterhin nur schwer abschätzen.

Der ISM-Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA. Indexstände von über 50 Punkten signalisieren eine wirtschaftliche Belebung, während Werte darunter auf einen Rückgang hinweisen.