Deutsche Märkte geschlossen

USA: New Yorker Industrieindikator erholt sich nach Rekordabsturz

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Stimmung in den Unternehmen in der Region New York hat sich nach einem Rekordabsturz im April wieder ein Stück weit erholt. Im Mai stieg der Empire-State-Index auf minus 48,5 Punkte, wie die regionale Notenbank von New York am Freitag mitteilte. Im April war der Konjunkturindikator noch bis auf ein Rekordtief bei minus 78,2 Punkte abgestürzt.

Analysten wurden vom Ausmaß der Stimmungserholung überrascht. Sie hatten zwar mit einer besseren Stimmung in den Industrieunternehmen gerechnet, hatten für Mai aber einen Indexwert von minus 60,0 Punkten erwartet.

Der Indikator signalisiert trotz der Erholung weiter einen starken Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität. Die Region um New York ist besonders hart von der Corona-Krise getroffen worden und gilt als ein weltweites Zentrum der Pandemie.