Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden
  • DAX

    13.275,76
    +89,69 (+0,68%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.565,78
    +26,90 (+0,76%)
     
  • Dow Jones 30

    31.438,26
    -62,42 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.828,70
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0589
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    19.725,48
    -610,52 (-3,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    455,40
    -6,40 (-1,38%)
     
  • Öl (Brent)

    110,82
    +1,25 (+1,14%)
     
  • MDAX

    27.385,02
    +231,58 (+0,85%)
     
  • TecDAX

    2.971,26
    +12,73 (+0,43%)
     
  • SDAX

    12.426,92
    +83,64 (+0,68%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,20 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.333,91
    +75,59 (+1,04%)
     
  • CAC 40

    6.112,90
    +65,59 (+1,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.524,55
    -83,07 (-0,72%)
     

USA: NAHB-Immobilienindex gibt erneut nach

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Stimmung auf dem US-Häusermarkt hat sich im Juni den sechsten Monat in Folge eingetrübt. Der NAHB-Hausmarktindex fiel um 2 Punkte auf 67 Punkte, wie die National Association of Home Builders am Mittwoch in Washington mitteilte. Volkswirte hatte diesen Rückgang erwartet.

Der Indikator hat so den niedrigsten Stand seit Juni 2020 erreicht. Die steigende Inflation und die höheren Hypothekenzinsen belasteten den Markt.

Der NAHB-Index ist ein Stimmungsbarometer der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen. In einer monatlichen Umfrage werden die aktuelle Lage und die Erwartungen der Branche abgefragt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.