Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 24 Minuten
  • Nikkei 225

    27.313,26
    +192,76 (+0,71%)
     
  • Dow Jones 30

    30.273,87
    -42,43 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    20.454,75
    -111,38 (-0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    461,05
    +2,65 (+0,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.148,64
    -27,76 (-0,25%)
     
  • S&P 500

    3.783,28
    -7,65 (-0,20%)
     

USA: NAHB-Immobilienindex fällt stärker als erwartet - Neunter Rückgang in Folge

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Stimmung auf dem US-Häusermarkt hat sich im September stärker als erwartet eingetrübt. Der NAHB-Hausmarktindex fiel um drei Punkte auf 46 Punkte, wie die National Association of Home Builders am Montag in Washington mitteilte. Es ist der mittlerweile neunte Rückgang in Folge. Dies ist die längste Serie seit dem Jahr 1985. Volkswirte hatte im Schnitt mit einer Abschwächung auf 47 Punkte gerechnet.

Der Indikator hat damit den niedrigsten Stand seit Mai 2020 erreicht. Mit einem Wert unter 50 Punkten signalisiert der Indikator einen Rückgang der Aktivität. "Die Rezession beim Wohnungsbau zeigt keine Anzeichen für ein Abklingen, da Bauherren weiter mit erhöhten Baukosten und einer aggressiven Geldpolitik der Federal Reserve zu kämpfen haben", sagte NAHB-Chefökonom Robert Dietz laut einer Erklärung.

Der NAHB-Index ist ein Stimmungsbarometer der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen. In einer monatlichen Umfrage werden die aktuelle Lage und die Erwartungen der Branche abgefragt.