Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 54 Minuten
  • Nikkei 225

    38.061,78
    -752,78 (-1,94%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.868,55
    +112,64 (+0,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.406,56
    -11,31 (-0,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,28 (+0,12%)
     
  • S&P 500

    5.431,60
    -2,14 (-0,04%)
     

USA: Michigan-Konsumklima trübt sich überraschend deutlich ein

MICHIGAN (dpa-AFX) -Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im Mai überraschend deutlich eingetrübt. Das von der Universität Michigan erhobene Konsumklima fiel von 63,5 Punkten im Vormonat auf 57,7 Punkte, wie die Universität am Freitag nach einer ersten Schätzung mitteilte. Volkswirte hatten mit einem leichten Rückgang auf 63,0 Punkte gerechnet.

"Während die aktuell eingehenden makroökonomischen Daten keine Anzeichen einer Rezession zeigen, haben die wirtschaftlichen Sorgen der Verbraucher im Mai stark zugenommen", sagte Joanne Hsu, Leiterin der Umfrage, in einer Erklärung. Sie verwies auf den Streit im Kongress über die Anhebung der Schuldenobergrenze.

Die Inflationserwartungen der Verbraucher auf Sicht von einem Jahr gaben etwas nach. Sie fielen von 4,6 Prozent im April auf 4,5 Prozent im Mai. Die längerfristigen Erwartungen auf Sicht von fünf bis zehn Jahren stiegen hingegen auf 3,2 Prozent an. Ökonomen hatten hier einen leichten Rückgang auf 2,9 Prozent gerechnet.

Der Indikator der Universität Michigan misst das Kaufverhalten der US-Verbraucher. Er basiert auf einer telefonischen Umfrage unter etwa 500 Haushalten. Abgefragt werden die finanzielle und wirtschaftliche Lagebeurteilung sowie die entsprechenden Erwartungen.