Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 29 Minuten
  • Nikkei 225

    39.694,67
    +95,67 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    40.415,44
    +127,91 (+0,32%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.753,57
    -645,14 (-1,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.386,65
    -18,69 (-1,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.007,57
    +280,63 (+1,58%)
     
  • S&P 500

    5.564,41
    +59,41 (+1,08%)
     

USA: Lohnanstieg schwächt sich ab

WASHINGTON (dpa-AFX) -In den USA hat sich der Lohnauftrieb im August abgeschwächt. Die durchschnittlichen Stundenlöhne erhöhten sich zum Vormonat um 0,2 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Im Juli hatte der Zuwachs 0,4 Prozent betragen. Analysten hatten mit einer Abschwächung auf 0,3 Prozent gerechnet. Im Jahresvergleich ermäßigte sich der Lohnanstieg von 4,4 auf 4,3 Prozent.

Viele US-Firmen klagen über einen Mangel an Arbeitskräften, weshalb die Löhne schon länger deutlich steigen. Für die US-Notenbank Federal Reserve bedeutet das zusätzliche Inflationsrisiken. Eine schwächere Lohnentwicklung kommt der Fed, die sich seit eineinhalb Jahren gegen die hohe Inflation stemmt, also entgegen.