Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.571,87
    +140,32 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    29.123,98
    -136,83 (-0,47%)
     
  • BTC-EUR

    19.812,07
    -300,96 (-1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    435,42
    -23,72 (-5,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.795,07
    -7,85 (-0,07%)
     
  • S&P 500

    3.643,12
    -11,92 (-0,33%)
     

USA: Defizit in der Handelsbilanz verringert sich erneut

WASHINGTON (dpa-AFX) - Das Außenhandelsdefizit der USA ist im Juli erneut geschrumpft. Das Defizit verringerte sich von revidierten 80,88 Milliarden US-Dollar im Vormonat auf 70,65 Milliarden Dollar, wie das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Dies ist der vierte Rückgang in Folge und der niedrigste Stand in diesem Jahr. Analysten hatten im Schnitt ein Defizit von 70,2 Milliarden Dollar erwartet.

Das Defizit ging etwas zurück, da die Exporte leicht zulegten, während die Importe schrumpften. Die Ausfuhren stiegen um 0,2 Prozent, während die Einfuhren um 2,9 Prozent sanken.

Das Handelsdefizit der USA ist chronisch, die Vereinigten Staaten sind ein typisches Nettoimportland. Finanziert wird das Defizit durch Auslandskredite. Die Kapitalmärkte der USA sind attraktiv, unter anderem weil die Vereinigten Staaten mit dem Dollar über die Weltleitwährung verfügen.