Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.284,19
    -247,44 (-1,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.348,60
    -78,54 (-2,29%)
     
  • Dow Jones 30

    29.590,41
    -486,27 (-1,62%)
     
  • Gold

    1.651,70
    -29,40 (-1,75%)
     
  • EUR/USD

    0,9693
    -0,0145 (-1,47%)
     
  • BTC-EUR

    19.633,61
    -275,24 (-1,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    434,61
    -9,92 (-2,23%)
     
  • Öl (Brent)

    79,43
    -4,06 (-4,86%)
     
  • MDAX

    22.541,58
    -725,73 (-3,12%)
     
  • TecDAX

    2.656,28
    -46,58 (-1,72%)
     
  • SDAX

    10.507,96
    -402,46 (-3,69%)
     
  • Nikkei 225

    27.153,83
    -159,30 (-0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.018,60
    -140,92 (-1,97%)
     
  • CAC 40

    5.783,41
    -135,09 (-2,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.867,93
    -198,88 (-1,80%)
     

USA: Beschäftigung im Privatsektor steigt schwächer als erwartet - ADP

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Privatwirtschaft der USA hat im August weniger Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Im Vergleich zum Vormonat kamen 132 000 Stellen hinzu, wie der Arbeitsmarktdienstleister ADP am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit 300 000 neuen Arbeitsplätzen gerechnet. Der Arbeitsplatzaufbau schwächte sich ab: Im Juli waren laut einer neuen Berechnungsmethode noch 270 0000 Stellen geschaffen worden.

An diesem Freitag legt die Regierung den offiziellen Arbeitsmarktbericht vor. Die ADP-Daten wurden nach einer aktualisierten Berechnungsmethode erhoben. Im Juni hatte ADP angekündigt, dass man mit Stanford Digital Economy Lab zusammenarbeitet, um die Methodik des Berichts zu überarbeiten.

"Unsere Daten deuten darauf hin, dass sich das Tempo der Neueinstellungen in letzter Zeit eher zurückhaltend entwickelt hat, möglicherweise weil die Unternehmen versuchen, die widersprüchlichen Signale der Wirtschaft zu entschlüsseln", kommentierte Nela Richardson, Chefvolkswirtin von ADP. "Wir könnten an einem Wendepunkt angelangt sein, an dem sich der superstarke Beschäftigungszuwachs in eine normalere Phase verwandelt."