Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.900,23
    -91,29 (-0,29%)
     
  • Gold

    1.830,40
    -21,00 (-1,13%)
     
  • EUR/USD

    1,2095
    -0,0060 (-0,50%)
     
  • BTC-EUR

    29.537,44
    -1.603,46 (-5,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    683,94
    -51,20 (-6,96%)
     
  • Öl (Brent)

    52,28
    -1,29 (-2,41%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.053,27
    -59,36 (-0,45%)
     

USA: Beschäftigung im Privatsektor fällt erstmals seit April wieder - ADP

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA ist die Beschäftigung in der Privatwirtschaft erstmals seit dem vergangenen April wieder gefallen. Im Dezember sei die Zahl der Beschäftigten im Monatsvergleich um 123 000 gesunken, teilte der Arbeitsmarktdienstleister ADP am Mittwoch in Washington mit. Analysten wurden von der Entwicklung überrascht. Sie hatten im Schnitt mit einem Zuwachs um 75 000 gerechnet.

Damit spitzt sich die Lage auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt erstmals seit dem historischen Einbruch im Frühjahr 2020 wieder zu, als Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie eine tiefe Rezession ausgelöst hatten. Nach einer kräftigen konjunkturellen Erholung im Sommer wird der Arbeitsmarkt von den Folgen der zweiten Corona-Welle belastet, allerdings bei weitem nicht so stark wie zu Beginn der Krise.

Außerdem wurde der Anstieg im November etwas nach unten revidiert. Demnach hatte ADP im Vormonat einen Beschäftigungszuwachs um 304 000 verzeichnet, nachdem zuvor ein Zuwachs um 307 000 gemeldet worden war.

Auch in den USA hat sich die Corona-Krise zuletzt wieder verschärft. An diesem Dienstag wurde ein neuer Höchstwert bei den Corona-Todesfällen in der größten Volkswirtschaft der Welt gemeldet. Zuvor hatten einige Bundesstaaten neue Beschränkungen im Kampf gegen die Pandemie erlassen, von denen vor allem der Dienstleistungssektor betroffen ist.