Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 8 Minuten
  • DAX

    13.243,67
    -9,19 (-0,07%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.524,80
    +7,70 (+0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    29.969,52
    +85,73 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.843,20
    +2,10 (+0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,2173
    +0,0024 (+0,19%)
     
  • BTC-EUR

    15.671,88
    -184,26 (-1,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    374,68
    +0,27 (+0,07%)
     
  • Öl (Brent)

    46,30
    +0,66 (+1,45%)
     
  • MDAX

    29.402,98
    +115,80 (+0,40%)
     
  • TecDAX

    3.097,75
    +12,42 (+0,40%)
     
  • SDAX

    13.921,38
    +78,76 (+0,57%)
     
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • FTSE 100

    6.546,38
    +56,11 (+0,86%)
     
  • CAC 40

    5.593,07
    +18,71 (+0,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.377,18
    +27,82 (+0,23%)
     

US-WAHL/Vizekanzler Scholz: Alle Stimmen bei US-Wahl zählen - Europa stärken

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Vizekanzler Olaf Scholz hat eine Auszählung aller Stimmen bei der Präsidentschaftswahl in den USA angemahnt. Die Wahlen müssten "komplett stattfinden", so dass das Votum jeden Bürgers und jeder Bürgerin Einfluss auf das Ergebnis haben könne, sagte der SPD-Politiker am Mittwochmorgen in Berlin. Zuvor hatte sich US-Präsident Donald Trump vorzeitig zum Sieger erklärt, obwohl die Auszählung der Wahlergebnisse noch nicht abgeschlossen war.

Scholz sagte, die Entwicklung in den USA sei Anlass darauf zu bestehen, dass Europa eine eigene Kraft entfalte. "Es geht also um europäische Souveränität, wenn wir über die Politik der Zukunft diskutieren." Eine regelbasierte Weltordnung biete die Grundlage für eine gute Entwicklung jeder Nation. "Deshalb geht es gerade jetzt, auch bei dieser Gelegenheit darum, dass wir Europa stark machen", sagte der Bundesfinanzminister. Er äußerte sich vor einer Online-Konferenz mit seinen EU-Kollegen.