Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 12 Minuten

US-WAHL/Trump: Biden will USA mit Lockdowns in 'Gefängnisstaat' verwandeln

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat seinem Herausforderer Joe Biden kurz vor der Wahl vorgeworfen, die USA in der Corona-Pandemie in einen "Gefängnisstaat" verwandeln zu wollen. Der Demokrat Biden wolle gewöhnliche Bürger in deren Häuser einsperren "und gleichzeitig linksradikale Randalierer frei herumlaufen lassen", schrieb der Republikaner Trump am Montag auf Twitter. "Der Biden-Lockdown bedeutet keine Schule, keine Abschlüsse, keine Hochzeiten, kein Thanksgiving, kein Weihnachten, kein 4. Juli und keine Zukunft für Amerikas Jugend. Eine Stimme für Biden ist eine Stimme für Lockdowns, Entlassungen und Elend."

Biden hat keine Lockdowns angekündigt, sondern versprochen, im Falle seines Wahlsieges bei der Bekämpfung der Pandemie auf Wissenschaftler zu hören. Die Infektionszahlen sind in den USA deutlich angestiegen. Trump behauptet dennoch täglich, die USA seien in der Corona-Krise bald über den Berg. Zuletzt hatte der führende US-Gesundheitsexperte Anthony Fauci die Amerikaner auf eine deutliche Verschlechterung der Pandemie-Lage eingestimmt. Biden hatte bei der letzten TV-Debatte mit Trump gewarnt, die USA stünden vor "einem dunklen Winter", weil der Präsident keinen Plan zur Bekämpfung des Virus habe.

First Lady Melania Trump sagte am Montag bei einem Wahlkampfauftritt in Huntersville im umkämpften US-Bundesstaat North Carolina: "Wir haben die Möglichkeit, für einen Anführer zu stimmen, der eine glänzende Zukunft vor uns sieht, oder jemanden, der nur einen dunklen Winter sieht." Biden wolle aus der Angst Wählerstimmen schlagen. "Der amerikanische Geist ist stärker als Covid-19." Die Pandemie hat in den USA nach Statistiken der Johns-Hopkins-Universität mehr als 230 000 Menschen das Leben gekostet. Die Wahl in den Vereinigten Staaten findet an diesem Dienstag statt.