Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.165,39
    +28,14 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.471,46
    +3,86 (+0,11%)
     
  • Dow Jones 30

    29.417,30
    +153,82 (+0,53%)
     
  • Gold

    1.829,40
    -43,00 (-2,30%)
     
  • EUR/USD

    1,1826
    -0,0036 (-0,31%)
     
  • BTC-EUR

    15.421,62
    -131,45 (-0,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    359,78
    -1,65 (-0,46%)
     
  • Öl (Brent)

    42,85
    +0,43 (+1,01%)
     
  • MDAX

    29.042,19
    +43,72 (+0,15%)
     
  • TecDAX

    3.061,38
    -4,97 (-0,16%)
     
  • SDAX

    13.565,93
    +115,37 (+0,86%)
     
  • Nikkei 225

    25.527,37
    -106,93 (-0,42%)
     
  • FTSE 100

    6.346,58
    -4,87 (-0,08%)
     
  • CAC 40

    5.506,12
    +10,23 (+0,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.822,57
    -32,40 (-0,27%)
     

US-WAHL: Stegner und Kühnert verurteilen Trumps Ankündigung zu Wahlauszählung

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der SPD-Politiker Ralf Stegner hat die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, die Auszählung der Stimmen bei der US-Wahl zu stoppen, verurteilt. Wer pünktlich eingegangene Briefwahlstimmen unterdrücken wolle, um seine Führung in einigen Staaten bei vollständiger Auszählung nicht zu verlieren, sei ein Scharlatan, schrieb Stegner am Mittwoch auf Twitter.

Auch der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert bezeichnete auf Twitter Trumps Ankündigung als einen "Angriff auf die demokratische Wahl". Dies gehöre in den Mittelpunkt der Debatte - und nicht die Tatsache, dass sich Trump bereits zum Sieger erklärte. Trump hatte am Mittwoch während der laufenden Auszählung seinen Sieg verkündet und angekündigt, vor das Oberste US-Gericht zu ziehen, um eine weitere Auszählung der Stimmen zu stoppen. US-Medien prognostizierten noch keinen Gewinner. Rechtlich hat Trumps Siegeserklärung keine Auswirkungen.