Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 17 Minute

US-Regierung will in Ausbau von Flughafen-Terminals investieren

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Regierung investiert nach eigenen Angaben fast eine Milliarde US-Dollar (980 Mio Euro) in den Ausbau von Flughafen-Terminals. Gefördert würden 85 Flughäfen im ganzen Land, teilte das Präsidialamt am Donnerstag mit. Der Bau besserer Terminals komme Fluggästen zugute, sorge für einen effizienteren Gütertransport und mache die USA wettbewerbsfähiger. Mit dem Geld sollten unter anderem Kapazitäten ausgebaut und die Energieeffizienz erhöht werden.

"Amerika ist das Land, das der Welt das moderne Zeitalter der Luftfahrt gebracht hat", sagte Verkehrsminister Pete Buttigieg. Dennoch sei in weltweiten Vergleichen zur Qualität meist kein US-Flughafen unter den ersten 25. "Das müssen wir ändern." Während sich die USA von der Pandemie erholten, nehme die Zahl der Passagiere wieder zu. "Unser Land ist wirtschaftlich vom Flugverkehr abhängig, um sowohl Waren als auch Menschen im Land und in der Welt zu befördern. Und wir haben gesehen, wie Flughäfen und Fluggesellschaften damit zu kämpfen haben, mit der Nachfrage Schritt zu halten."

Die Mittel stammen aus dem Infrastrukturpaket, das der Kongress im November beschlossen hatte. Vorgesehen sind über die kommenden Jahre rund 550 Milliarden Dollar Investitionen in die Infrastruktur. Sie sollen für Straßen, Brücken, Häfen, Flughäfen, den Nahverkehr und die Bahn eingesetzt werden, ebenso für der Ausbau von schnellen Internetverbindungen, das Stromnetz und die Wasserversorgung. Das Paket ist eines der wichtigsten Projekte von Präsident Joe Biden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.