Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 53 Minuten
  • Nikkei 225

    38.060,33
    -754,23 (-1,94%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.007,88
    +208,42 (+0,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.410,09
    -7,78 (-0,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,28 (+0,12%)
     
  • S&P 500

    5.431,60
    -2,14 (-0,04%)
     

US-Regierung: Iran und Russland bauen Verteidigungszusammenarbeit aus

WASHINGTON (dpa-AFX) -Die US-Regierung warnt vor einer zunehmenden Kooperation im Verteidigungsbereich zwischen Russland und dem Iran. Die Unterstützung aus Teheran für das russische Militär nehme weiter zu, sagte der Kommunikationsdirektor des Nationalen Sicherheitsrats, John Kirby, am Freitag in Washington. "Russland hat dem Iran im Gegenzug eine beispiellose Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich angeboten, unter anderem bei Raketen, Elektronik und Luftabwehr." Die USA gehen davon aus, dass Russland dem Iran Kampfjets zur Verfügung stellen könnte, wie Kirby weiter sagte. Im November habe der Iran Panzermunition an Moskau für den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine geliefert.

Die USA hatten in der Vergangenheit wegen Militärhilfe für Moskau Sanktionen gegen den Iran verhängt. Die zunehmenden Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich zwischen dem Iran und Russland werde nicht nur die Lage in der Ukraine erschweren, warnte Kirby. Sie könnte auch die Sicherheitslage im Nahen Osten für US-Partner schwieriger machen. Teheran wolle etwa zusätzliche militärische Ausrüstung aus Russland kaufen - darunter Kampfhubschrauber und Radargeräte.