Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.010,93
    -953,15 (-3,29%)
     
  • Dow Jones 30

    33.871,02
    +580,94 (+1,75%)
     
  • BTC-EUR

    27.246,08
    -2.702,37 (-9,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    787,25
    -63,10 (-7,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.131,89
    +101,51 (+0,72%)
     
  • S&P 500

    4.222,07
    +55,62 (+1,33%)
     

Startet Rap-Superstar J. Cole nun als Basketballer durch?

·Lesedauer: 1 Min.
Startet Rap-Superstar J. Cole nun als Basketballer durch?
Startet Rap-Superstar J. Cole nun als Basketballer durch?

Von der Bühne auf den Basketballplatz?

Angeblich soll Rap-Superstar J. Cole in der kommenden Saison für die Ruanda Patriots BBC in der Basketball Africa League an den Start gehen.

Von dem Rapper selbst oder seinem Management gibt es noch keinen Kommentar dazu, aber die in Ruanda ansässige The New Times veröffentlichte per Twitter, dass der Dreamland-Kopf im Kader des Teams stehen soll.

Der Vertrag soll offiziell am Donnerstag unterschrieben werden.

Es wäre nicht der erste Ausflug von Jermaine Lamarr Cole, wie der Superstar mit bürgerlichem Namen heißt, auf den Basketbalplatz. Bereits zu High-School-Zeiten war er in North Carolina ein gefeierter Star und spielte später als Walk-on bei St. John's. Allerdings konzentrierte er sich auf die Musik bevor er ein Division-I-Spiel absolvierte.

Vor knapp einem Jahr kamen zum ersten Mal wieder Gerüchte auf, dass sich Cole noch mal im Basketball versuchen will.

Damals behauptete Rap-Kollege Master P, dass Cole trainiert, um in der NBA zu spielen. Er habe ihm zu dieser Zeit gesagt, dass dies "eine andere Zeit ist, in der wir leben. Sie werden dich auseinandernehmen. Du musst in der Lage sein, jeden Schuss zu treffen."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ob er diesen Rat befolgt, kann Cole vielleicht schon bald unter Beweis stellen. Die Ruanda Patriots bestreiten ihr erstes Spiel am Sonntag gegen die Nigeria River Hoopers. Spätestens dann wird sich zeigen, ob der Rap-Superstar den Sprung auf den Basketball-Court wagt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.