Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.713,09
    +26,82 (+0,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.483,52
    +15,42 (+1,05%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

US-Notenbank bestätigt Leitzins

WASHINGTON (dpa-AFX) -Die US-Notenbank Fed hat ihre Zinsen erneut stabil gehalten. Der Leitzins verharre in einer Spanne von 5,25 bis 5,50 Prozent, gab die Fed am Mittwoch nach ihrer Zinssitzung in Washington bekannt. Bankvolkswirte hatten diese Entscheidung erwartet.

Auch auf den vorherigen Sitzungen hatte die Fed ihre Zinsen nicht verändert. Zuletzt war die Spanne im vergangenen Juli um 0,25 Prozentpunkte angehoben worden. Im Kampf gegen die Inflation erhöhten die Währungshüter die Zinsen stark, nachdem der Leitzins im März 2022 noch zwischen null und 0,25 Prozent gelegen hatte.

Im März lag die Inflationsrate in den USA bei 3,5 Prozent, nachdem sie im Jahr 2022 zeitweise bis auf gut neun Prozent gestiegen war. Nachdem sich die Teuerung deutlich abgeschwächt hatte, erwies sie sich zuletzt als hartnäckig. Die Fed strebt eine Inflationsrate von zwei Prozent an.