Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 5 Minuten

US-Fluggesellschaften drohen ‘desaströse Störungen’ durch 5G

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Einführung des Mobilfunkstandards 5G macht dem Verband amerikanischer Fluggesellschaften große Sorgen: Wenn die neuen Frequenzen des C-Bands im Umkreis von zwei Meilen eines in der Luft befindlichen Flugzeuge genutzt würden, drohen laut Airlines for America “katastrophale Störungen” im Flugverkehr.

Die Signale könnten Instrumente zur Messung der Flughöhe stören, heisst es in einem Schreiben des Verbands an Verkehrsminister Pete Buttigieg und die Luftfahrtbehörden. Diese hatten sich diesen Monat mit Mobilfunkanbietern wie AT&T Inc und Verizon Communications Inc. auf die Einführung des 5G-Dienstes ab 19. Januar geeinigt.

Der Chef der Fluggesellschaft JetBlue Airways Corp. warnte seine Mitarbeiter vor dem Risiko “erheblicher Störungen, die unser ohnehin anfälliges Luftverkehrssystem weiter belasten und Reisende beeinträchtigen werden”.

Bis vor kurzem habe es sehr wenig Transparenz bei den Daten gegeben, die hinter der Entscheidung standen, 5G in der Nähe von Flughäfen einzuführen, erklärte CEO Robin Hayes. Die Sorgen über mögliche Interferenzen mit Flugzeuginstrumenten haben zugenommen. Der Schritt könnte die Erholung der Luftfahrt von der Pandemie zurückwerfen.

Die Federal Aviation Administration (FAA) hatte Sonntag Genehmigungen erteilt, welche innerhalb von 5G-Nutzungszonen Flüge mit solchen Flugzeugen erlauben, deren Instrumenten für Störungen durch 5G nicht anfällig sind. Dadurch sollen potenzielle Auswirkungen auf die Flugpläne abgemildert werden.

Widerstand kam aus dem Kongress, wo die Spitzen der Ausschüsse für Transport und Flugwesen auf eine Verschiebung der Einführung drängten. Andernfalls drohten “desaströse Störungen” im Luftraum, hieß es in einem Schreiben der Demokraten Peter DeFazio und Rick Larsen an die Behörde.

Überschrift des Artikels im Original:

Airlines Warn of ‘Catastrophic Disruptions’ Tied to 5G Rollout

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.