Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 19 Minuten
  • Nikkei 225

    28.402,64
    +577,81 (+2,08%)
     
  • Dow Jones 30

    34.327,79
    -54,34 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    36.838,25
    +563,01 (+1,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.238,02
    +40,11 (+3,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.379,05
    -50,93 (-0,38%)
     
  • S&P 500

    4.163,29
    -10,56 (-0,25%)
     

US-Diplomatin: Bis zu 25 000 russische Soldaten nahe Ukraine verlegt

·Lesedauer: 1 Min.

WIEN (dpa-AFX) - Russland hat nach Schätzungen der USA 15 000 bis 25 000 Soldaten auf die annektierte Halbinsel Krim und in Richtung der ukrainischen Grenze bewegt. "Nach Informationen aus verfügbaren Quellen hat Russland seit 2014 noch nie so viele Soldaten an der ukrainischen Grenze stationiert wie heute", sagte die US-Diplomatin Courtney Austrian am Mittwoch bei einer Sitzung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Um Spannungen abzubauen, solle Russland ausländische Vertreter zu einem Besuch in diese Gebiete einladen, schlug Austrian vor. Moskau müsse Klarheit über diese Bewegungen schaffen. Militärische Übungen seien als Erklärung nicht plausibel.

Angesichts des starken russischen Truppenaufmarsches entlang der Grenze zur Ukraine wächst derzeit die Sorge, dass der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine erneut eskalieren könnte. Seit knapp sieben Jahren werden Teile der ostukrainischen Gebiete Donezk und Luhansk entlang der russischen Grenze von moskautreuen Separatisten kontrolliert. Zuvor hatte sich Russland im Jahr 2014 die Krim mit ihren mehr als zwei Millionen Einwohnern von der Ukraine einverleibt.