Deutsche Märkte geschlossen

US-Anleihen steigen weiter im Kurs

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag im Kurs weiter zugelegt. Am Markt war von einer recht hohen Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren die Rede. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,28 Prozent auf 118,70 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen sank im Gegenzug auf 2,96 Prozent.

An den Finanzmärkten präferieren die Investoren derzeit sichere Anlagen. Grund sind anhaltende Rezessionsängste, ausgelöst durch die Folgen des Ukraine-Kriegs, Nachwirkungen der Corona-Pandemie und durch den Kampf vieler Notenbanken gegen die hohe Inflation. Die US-Zinskurve ist in Teilen invers, das heißt, Anleihen mit längerer Laufzeit weisen mitunter eine niedrigere Rendite auf als solche mit kürzerer Laufzeit. Dies wird unter Fachleuten als konjunkturelles Warnsignal gewertet. Häufig sind inverse Zinskurven Vorboten wirtschaftlicher Rezessionen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.