Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.265,68
    -365,18 (-1,96%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.935,50
    -98,93 (-1,97%)
     
  • Dow Jones 30

    38.567,31
    -144,90 (-0,37%)
     
  • Gold

    2.317,00
    -37,80 (-1,61%)
     
  • EUR/USD

    1,0740
    -0,0074 (-0,69%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.293,07
    -2.474,05 (-3,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.419,04
    +6,09 (+0,43%)
     
  • Öl (Brent)

    78,66
    +0,16 (+0,20%)
     
  • MDAX

    26.075,11
    -697,81 (-2,61%)
     
  • TecDAX

    3.400,57
    -61,02 (-1,76%)
     
  • SDAX

    14.623,29
    -425,88 (-2,83%)
     
  • Nikkei 225

    38.720,47
    -156,24 (-0,40%)
     
  • FTSE 100

    8.163,67
    -51,81 (-0,63%)
     
  • CAC 40

    7.708,02
    -156,68 (-1,99%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.633,24
    +24,80 (+0,14%)
     

US-Anleihen steigen etwas

NEW YORK (dpa-AFX) -Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch etwas gestiegen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) legte im frühen Handel um 0,09 Prozent auf 110,11 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 2,51 Prozent.

Die Privatwirtschaft in den USA hat im Mai weniger Stellen geschaffen als erwartet. Im Vergleich zum Vormonat stieg die Zahl der Beschäftigten laut dem privaten Arbeitsmarktdienstleister ADP um 152 000. Volkswirte hatten im Schnitt mit 175 000 neuen Arbeitsplätzen gerechnet. Mit Spannung erwartet wird der monatliche Arbeitsmarktbericht der US-Regierung, der am Freitag erwartet wird.

Enttäuschende US-Konjunkturdaten hatten zuletzt für Auftrieb bei den Festverzinslichen gesorgt. Im weiteren Handelsverlauf wird noch der viel beachtete Einkaufsmanagerindex ISM für den Dienstleistungssektor veröffentlicht. Dieser Sektor ist die wichtigste Stütze der US-Wirtschaft.