Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 52 Minuten
  • Nikkei 225

    38.012,39
    -1.582,01 (-4,00%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.312,52
    -1.212,65 (-2,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.312,72
    -53,17 (-3,89%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     
  • S&P 500

    5.427,13
    -128,61 (-2,31%)
     

US-Anleihen starten stabil in die Woche

NEW YORK (dpa-AFX) -US-Staatsanleihen sind am Montag weitgehend stabil in die Handelswoche gestartet. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) fiel zu Handelsbeginn geringfügig auf 110,70 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere betrug ähnlich wie am Freitag 4,23 Prozent.

Für den Wochenauftakt haben einige Redner aus der US-Notenbank Fed öffentliche Auftritte angekündigt. Nach wie vor stellt sich die Frage, wann die Zentralbank auf die rückläufige Teuerung mit Zinssenkungen reagieren könnte. An den Anleihemärkten ist die erste Reduzierung derzeit für Juli vollständig eingepreist. Die Währungshüter äußern sich bisher nicht konkret zum Zeitpunkt der erwarteten geldpolitischen Wende.

Im Handelsverlauf werden Zahlen vom US-Immobilienmarkt veröffentlicht. Die dortige Entwicklung ist für den Kurs der Fed von Bedeutung, weil deren Zinspolitik große Auswirkungen auf den Häusermarkt hat. Zudem wirken die Immobilienpreise über Vermögenseffekte auf den konjunkturell wichtigen Konsum der privaten Haushalte.