Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,18 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.750,60
    +0,80 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1718
    -0,0029 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    36.391,66
    +379,32 (+1,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Öl (Brent)

    73,95
    +0,65 (+0,89%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,54 (-0,03%)
     

US-Anleihen starten stabil in die Woche

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Montag mit wenig Kursbewegung in die neue Handelswoche gegangen. Zum Start legten die Kurse der Papiere geringfügig zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,04 Prozent auf 133,46 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen betrug 1,30 Prozent.

Am Markt war die Rede von einem ruhigen Wochenauftakt. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Im Handelsverlauf stehen Zahlen vom Immobilienmarkt auf dem Programm, die am Anleihemarkt aber in der Regel lediglich zur Kenntnis genommen werden. Es handelt sich um die noch nicht vollständig abgeschlossenen Hausverkäufe, die sogenannten schwebenden Verkäufe. Entscheidende Reden hochrangiger Notenbanker sind nicht angekündigt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.