Deutsche Märkte geschlossen

US-Anleihen starten schwächer

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag gesunken. Nachdem sie sich zuletzt zeitweise etwas stabilisieren konnten, haben sie im frühen Handel wieder an die kräftigen Kursverluste in der ersten Wochenhälfte angeknüpft. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) sank zum Start um 0,18 Prozent auf 135,68 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe betrug 1,31 Prozent.

Die Rendite in der zehnjährigen Laufzeit liegt damit wieder über der Marke von 1,30 Prozent und bewegt sich in Richtung des Einjahreshochs, das zur Wochenmitte bei 1,33 Prozent erreicht worden war.

Eine Reihe von US-Konjunkturdaten konnten die Kurse am amerikanischen Rentenmarkt zum Auftakt nicht entscheidend bewegen. Die Wirtschaftszahlen waren gemischt ausgefallen. Während sich die Stimmung in den Industriebetrieben der Region Philadelphia weniger stark als erwartet eingetrübt hat, sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe zuletzt überraschend hoch ausgefallen.