Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    12.294,73
    +10,54 (+0,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.354,48
    +5,88 (+0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    29.590,41
    -486,29 (-1,62%)
     
  • Gold

    1.652,20
    -3,40 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    0,9660
    -0,0028 (-0,2898%)
     
  • BTC-EUR

    19.733,80
    -134,86 (-0,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    436,96
    -7,58 (-1,71%)
     
  • Öl (Brent)

    78,85
    +0,11 (+0,14%)
     
  • MDAX

    22.681,75
    +140,17 (+0,62%)
     
  • TecDAX

    2.677,54
    +21,26 (+0,80%)
     
  • SDAX

    10.579,36
    +71,40 (+0,68%)
     
  • Nikkei 225

    26.431,55
    -722,28 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    6.975,93
    -42,67 (-0,61%)
     
  • CAC 40

    5.785,92
    +2,51 (+0,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.867,93
    -198,87 (-1,80%)
     

US-Anleihen: Rendite für zehnjährige Titel erstmals seit 2011 über 3,5 Prozent

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Zinsauftrieb am US-Anleihemarkt hält an. Am Montag stieg die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen erstmals seit elf Jahren über die Marke von 3,5 Prozent. Im Hoch wurden 3,52 Prozent erreicht. Höher hatte der als international richtungsweisende Zins letztmalig im Jahr 2011 gelegen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel im Gegenzug um 0,34 Prozent auf 114,36 Punkte.

Steigende Kapitalmarktzinsen erzeugen seit einiger Zeit vor allem die Zentralbanken mit ihrem entschlossenen Kampf gegen die hohe Inflation. In dieser Woche entscheidet eine ganze Reihe von Notenbanken über den geldpolitischen Kurs, allen voran am Mittwoch die US-Zentralbank Federal Reserve. Es wird mit einer weiteren kräftigen Zinserhöhung gerechnet. Erwartet wird überwiegend ein Schritt um 0,75 Prozentpunkte, eine noch größere Anhebung wird nicht ausgeschlossen.

Konjunkturdaten aus der ersten Reihe stehen zum Wochenstart nicht auf dem Programm. Veröffentlicht wird mit dem NAHB-Hausmarktindex ein Frühindikator vom Immobilienmarkt. Der Häusermarkt leidet schon seit einiger Zeit unter einer Mixtur aus steigenden Hypothekenzinsen, knappem Baumaterial, zunehmenden Baukosten und einem Arbeitskräftemangel.