Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 10 Minuten
  • DAX

    15.291,17
    -29,35 (-0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.013,63
    -1,17 (-0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.815,90
    -321,41 (-0,94%)
     
  • Gold

    1.782,30
    +0,30 (+0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,2061
    +0,0043 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    40.093,32
    -5.151,42 (-11,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.097,02
    -146,03 (-11,75%)
     
  • Öl (Brent)

    61,76
    +0,33 (+0,54%)
     
  • MDAX

    32.797,93
    -75,02 (-0,23%)
     
  • TecDAX

    3.526,76
    -5,12 (-0,14%)
     
  • SDAX

    16.066,86
    +22,56 (+0,14%)
     
  • Nikkei 225

    29.020,63
    -167,54 (-0,57%)
     
  • FTSE 100

    6.925,57
    -12,67 (-0,18%)
     
  • CAC 40

    6.273,04
    +5,76 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.818,41
    -131,81 (-0,94%)
     

US-Anleihen mit leichten Kursgewinnen

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag leicht gestiegen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte um 0,04 Prozent auf 132,57 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen betrug 1,53 Prozent.

Besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten belasteten die Kurse am amerikanischen Anleihemarkt nicht. Zum Handelsauftakt hatte das US-Arbeitsministerium gemeldet, dass die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche stärker als erwartet gesunken war.

Unterdessen setzte US-Präsident Joe Biden nun das billionenschwere Corona-Konjunkturpaket mit seiner Unterschrift in Kraft. Es handele sich um ein "historisches Gesetz", das der Mittelschicht und der arbeitenden Bevölkerung eine faire Chance gebe, sagte Biden am Donnerstag im Weißen Haus. Das Maßnahmenbündel ist rund 1,9 Billionen US-Dollar (rund 1,6 Billionen Euro) schwer. Das von Biden vorgeschlagene Paket zur Bewältigung der Corona-Krise hatte am Mittwoch seine letzte Hürde im US-Kongress genommen.