Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 29 Minute

US-Anleihen legen zu - Gegenbewegung nach jüngsten Verlusten

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch zugelegt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,49 Prozent auf 116,16 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen fiel im Gegenzug auf 3,27 Prozent. Sie bewegte sich damit unterhalb ihres unlängst markierten Höchststands seit gut zwei Monaten.

Börsianer begründeten die Kursgewinne mit einer Gegenbewegung nach den deutlichen Verlusten in den letzten Wochen. Diese standen im Zusammenhang mit der Aussicht auf deutliche Leitzinserhöhungen der US-Notenbank Fed zur Bekämpfung der hohen Inflation.

Wenig neue Erkenntnisse lieferte indes der Konjunkturbericht der Notenbank. Die US-Wirtschaft steuert nach Einschätzung der Fed auf schwere Zeiten zu. Die Aussichten für die Wirtschaft seien schwach und dürften sich im kommenden Jahr weiter eintrüben. Etwas Hoffnung gibt es aber zumindest beim Blick auf die weiter sehr hohen Inflationsrate. Hier gebe es Anzeichen, dass sich der Anstieg verlangsamt.