Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 30 Minuten
  • DAX

    13.550,64
    +15,67 (+0,12%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.712,33
    -3,04 (-0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    32.774,41
    -58,13 (-0,18%)
     
  • Gold

    1.806,90
    -5,40 (-0,30%)
     
  • EUR/USD

    1,0244
    +0,0026 (+0,26%)
     
  • BTC-EUR

    22.518,73
    -491,93 (-2,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    535,85
    -21,50 (-3,86%)
     
  • Öl (Brent)

    89,25
    -1,25 (-1,38%)
     
  • MDAX

    27.237,18
    -33,64 (-0,12%)
     
  • TecDAX

    3.087,83
    -18,35 (-0,59%)
     
  • SDAX

    12.814,12
    +5,12 (+0,04%)
     
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.492,05
    +3,90 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    6.485,65
    -4,35 (-0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.493,93
    -150,53 (-1,19%)
     

US-Anleihen legen weiter zu

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag im Kurs weiter zugelegt. Am Markt war von einer hohen Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren die Rede. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zum Start um 0,44 Prozent auf 118,89 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen sank im Gegenzug auf 2,93 Prozent.

An den Finanzmärkten präferieren die Investoren derzeit sichere Anlagen. Grund sind anhaltende Rezessionsängste, ausgelöst durch die Folgen des Ukraine-Kriegs, Nachwirkungen der Corona-Pandemie und den Kampf vieler Notenbanken gegen die hohe Inflation. Die US-Zinskurve ist in Teilen invers, was unter Fachleuten als konjunkturelles Warnsignal gewertet wird. Häufig sind inverse Zinskurven Vorboten wirtschaftlicher Rezessionen.

Konjunkturdaten stehen am Dienstag nur sehr wenige auf dem Programm. Hellhörig bleiben Anleger für Äußerungen ranghoher Notenbanker, da sie sich Hinweise auf den Zinspfad der US-Notenbank Fed erhoffen. Die Federal Reserve stemmt sich seit einiger Zeit mit einer deutlichen Straffung ihrer Geldpolitik gegen die hohe Teuerung. Am Mittwoch werden neue Inflationsdaten veröffentlicht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.