Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.833,09
    +121,91 (+0,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.373,67
    -44,21 (-3,12%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

US-Anleihen: Kursgewinne zu Wochenbeginn

NEW YORK (dpa-AFX) -US-Staatsanleihen sind am Montag mit Kursgewinnen in den Handel gegangen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) stieg um 0,30 Prozent auf 109,12 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 4,46 Prozent.

Im Handelsverlauf richten sich die Blicke vor allem auf den ISM-Index für die Industrie. Die Kennzahl gilt als zuverlässiger Indikator für die Konjunkturlage. Außerdem steht noch ein ähnlicher Industrieindikator von S&P Global auf dem Programm. Daten vom Immobilienmarkt werden ebenfalls erwartet.

Geldpolitische Äußerungen aus den Reihen der US-Zentralbank Fed dürften ausbleiben. Vor der Zinssitzung in der kommenden Woche hat bereits die übliche Schweigephase begonnen. Von der Fed wird zunächst eine anhaltend straffe Geldpolitik erwartet. Zinssenkungen dürften - wenn überhaupt - erst im späteren Jahresverlauf anstehen.