Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    23.494,34
    -22,25 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    27.685,38
    -650,19 (-2,29%)
     
  • BTC-EUR

    11.042,88
    -56,20 (-0,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,32
    -3,09 (-1,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.358,94
    -189,34 (-1,64%)
     
  • S&P 500

    3.400,97
    -64,42 (-1,86%)
     

US-Anleihen: Kursgewinne zu Handelsbeginn

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag zu Handelsbeginn meist merklich gestiegen. Die Finanzmärkte werden durch die Furcht vor einer neuen Corona-Welle dominiert. Vor allem die Entwicklung in Europa verunsichert. In den USA hat sich die Lage zuletzt zwar etwas beruhigt, die Furcht vor erneut steigenden Neuinfektionen im Herbst ist jedoch hoch.

Zudem könnte der Streit um die Nachfolge der verstorbenen Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg den Senat so sehr beschäftigen, dass eine Einigung auf ein schon lange erhofftes Konjunkturprogramm weiter auf sich warten lässt. Marktbewegende Konjunkturdaten werden in den USA am Montag nicht veröffentlicht.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,133 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,256 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 13/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,651 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 1 12/32 Punkte auf 99 14/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,396 Prozent.