Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.873,97
    -32,70 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.602,41
    -15,94 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,03 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.855,50
    -10,40 (-0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    26.844,17
    +728,66 (+2,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    651,44
    +41,45 (+6,79%)
     
  • Öl (Brent)

    51,98
    -1,15 (-2,16%)
     
  • MDAX

    31.635,51
    -113,46 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.370,58
    -9,30 (-0,28%)
     
  • SDAX

    15.595,24
    -60,49 (-0,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.631,45
    -125,41 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.695,07
    -20,35 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    5.559,57
    -31,22 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     

US-Anleihen: Kursgewinne

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag Kursgewinne verbucht. Im Gegensatz zum Montag hielten sich die Bewegungen diesmal in Grenzen, Börsianer verwiesen auf den abflauenden Handel vor den Weihnachtsfeiertagen.

Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte zuletzt um 0,13 Prozent auf 137,98 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe betrug 0,921 Prozent.

Weiterhin stützt die Sorge vor den Folgen der raschen Ausbreitung der neuen Coronavirus-Mutation in Großbritannien die Nachfrage nach den als sicher geltenden Staatspapieren. Befürchtet wird, dass Lockdown-Maßnahmen noch einmal verschärft werden könnten. Die Stimmung der US-Verbraucher hatte sich zudem im Dezember überraschend deutlich eingetrübt.