Deutsche Märkte geschlossen

US-Anleihen gewinnen nach Inflationsdaten

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Anleihen sind am Mittwoch gestiegen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte zuletzt noch um 0,13 Prozent auf 128,56 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere sank im Gegenzug auf 1,725 Prozent.

Börsianer verwiesen darauf, dass sich in den USA der Preisauftrieb im Dezember von hohem Niveau aus in etwa im Rahmen der Erwartungen weiter beschleunigt habe. Zuvor war spekuliert worden, dass die Inflation überraschend stark anziehen könnte. In einem solchen Szenario wäre der Druck auf die Notenbank gestiegen, die Zinsen schneller als erwartet anzuheben. Die Anleiherenditen hatten seit Beginn des Jahres in Erwartung steigender Leitzinsen bereits kräftig zugelegt, sich zuletzt aber etwas stabilisiert.

In den USA stiegen die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 7,0 Prozent. Analysten hatten diese Entwicklung erwartet. Im Vergleich zum Vormonat legten die Verbraucherpreise um 0,5 Prozent zu. Hier war ein Anstieg um 0,4 Prozent prognostiziert worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.