Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.494,27
    +394,14 (+2,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.181,24
    +118,18 (+2,91%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,38
    +451,66 (+1,31%)
     
  • Gold

    1.786,80
    +10,30 (+0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,1333
    -0,0006 (-0,06%)
     
  • BTC-EUR

    51.945,84
    +972,86 (+1,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.499,35
    +30,27 (+2,06%)
     
  • Öl (Brent)

    68,61
    +2,43 (+3,67%)
     
  • MDAX

    34.379,91
    +489,16 (+1,44%)
     
  • TecDAX

    3.879,71
    +41,16 (+1,07%)
     
  • SDAX

    16.568,12
    +340,25 (+2,10%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.171,17
    +111,72 (+1,58%)
     
  • CAC 40

    6.891,63
    +170,47 (+2,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.784,46
    +246,77 (+1,59%)
     

US-Anleihen: Gewinne wegen neuer Corona-Angst

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag zugelegt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) rückte um 0,23 Prozent auf 130,88 Punkte vor. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 1,54 Prozent.

Als sicher empfundene Alternativen waren an den Finanzmärkten gefragt. Ausschlaggebend sind neue Corona-Ängste, ausgehend von der Entwicklung in Europa. Österreich geht am Montag wieder in einen landesweiten Lockdown, was in Deutschland ähnliche Sorgen auslöste. Da auch in den USA die Infektionszahlen wieder steigen, schwappten die Befürchtungen über den Atlantik.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.