Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 48 Minuten
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,22 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,32 (-1,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.999,78
    -337,67 (-1,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -131,02 (-0,93%)
     
  • S&P 500

    4.166,45
    -55,41 (-1,31%)
     

US-Anleihen geben etwas nach

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind mit wenig Bewegung in die Handelswoche gestartet. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel am Montag im frühen Handel geringfügig um 0,06 Prozent auf 132,37 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,64 Prozent.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel am US-Rentenmarkt. Neue Konjunkturdaten konnten zum Auftakt keine nennenswerte Kursbewegung auslösen. Im Mai hat sich die Stimmung in den Industrieunternehmen in New York etwas verschlechtert, allerdings nicht so stark wie am Markt erwartet worden war.

Im weiteren Handelsverlauf stehen noch Daten zur Preisentwicklung auf dem US-Immobilienmarkt auf dem Programm. In den Fokus dürfte aber vielmehr eine Rede des Vize-Chefs der US-Notenbank Fed, Richard Clarida, rücken. Diese wird am späteren Nachmittag erwartet. Nach einem unerwartet starken Anstieg der Inflation in den USA werden Aussagen von US-Notenbankern derzeit besonders genau verfolgt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.