Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    17.805,58
    +35,56 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.934,95
    +20,82 (+0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    37.753,31
    -45,66 (-0,12%)
     
  • Gold

    2.393,90
    +5,50 (+0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,0684
    +0,0009 (+0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.344,30
    -2.226,48 (-3,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    82,64
    -0,05 (-0,06%)
     
  • MDAX

    25.952,63
    +25,89 (+0,10%)
     
  • TecDAX

    3.221,48
    -35,58 (-1,09%)
     
  • SDAX

    13.986,43
    -11,92 (-0,09%)
     
  • Nikkei 225

    38.079,70
    +117,90 (+0,31%)
     
  • FTSE 100

    7.880,11
    +32,12 (+0,41%)
     
  • CAC 40

    8.010,19
    +28,68 (+0,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.683,37
    -181,88 (-1,15%)
     

US-Anleihen drehen nach schwachen Daten klar ins Plus

NEW YORK (dpa-AFX) -Die Kurse der US-Staatsanleihen haben am Dienstag nach schwachen heimischen Konjunkturdaten ihre anfänglichen knappen Verluste abgeschüttelt und klar ins Plus gedreht. Zuletzt gewann der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) 0,66 Prozent auf 110,36 Punkte. Im Gegenzug sackte die Rendite für zehnjährige Anleihen auf 4,12 Prozent ab.

Das vom Marktforschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen in den USA zeigte ebenso wie die Zahl der offenen Stellen einen deutlichen Rückgang. Derweil fielen schon früher veröffentlichte Daten vom Immobilienmarkt uneinheitlich und insgesamt wenig spektakulär aus und gaben den Märkten keine Impulse.