Deutsche Märkte geschlossen

US-Anleihen drehen ins Minus

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag anfängliche Gewinne wieder abgegeben und notierten im späten Handel leicht im Minus. Neue Daten zur Industrieproduktion und aus dem Baugewerbe übertrafen die Erwartungen. Die Verluste der Staatspapiere hielten sich aber in engen Grenzen.

Die US-Industrie hat ihre Produktion im November stärker gesteigert als Analysten im Schnitt prognostiziert hatten. Es war der stärkste Anstieg seit gut zwei Jahren. Die Zahl der Wohnungsbaubeginne legte im November ebenfalls stärker zu als erwartet. Die Baugenehmigungen stiegen überraschend - hier war ein Rückgang erwartet worden.

Zweijährige Staatsanleihen stagnierten auf 99 24/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,63 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben um 1/32 Punkte auf 99 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,71 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere verloren 4/32 Punkte auf 98 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,89 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren büßten 18/32 Punkte auf 101 10/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,31 Prozent.